Wenn es mal eng wird – das neue Feldauswertegerät CES-FD

ATTUI0Q0Das neue Produkt CES-FD von EUCHNER ist ein kleines und kompaktes Feldauswertegerät für den Anschluss externer transpondercodierter Leseköpfe CES. Seinen Einsatz findet das System bei der Überwachung von trennenden Schutzeinrichtungen oder beweglichen Maschinenteilen bei denen geringe Platzverhältnisse vorliegen.

Der Lesekopf CES-A-LMN mit M12 Gewinde verfügt über geringe Abmessungen und kann direkt an das Feldauswertegerät angeschlossen werden. Die Auswertung der Daten findet direkt im Feld statt, sodass kein Platz im Schaltschrank von Nöten ist.

Für die Statusanzeige besitzt das neue CES-FD zwei LED Anzeigen, die eine schnelle Diagnose gewährleisten. Darüber hinaus ermöglicht das Feldauswertegerät die Grenzbereichsanzeige des Lesekopfes. Mit dieser kann eine mögliche Dejustage des Lesekopfes oder Betätiger rechtzeitig erkannt und behoben werden. Der Anschluss des CES-FD ist dank Steckverbinder sehr einfach und schnell. Auch eine direkte Verbindung mit einem dezentralen Peripheriegerät wie der SIMATIC ET200pro oder ET200s ist möglich.
Das komplette System erfüllt die höchsten Anforderungen aus der EN ISO 13849-1 mit Kat. 4 / PLe. Die kleine Bauform des Gehäuses und das robuste Design des CES-FD sowie die hohe Schutzart IP67 ermöglichen den Einsatz in sehr rauer Umgebung und eine platzsparende Montage im Feld.

Autor: Redaktion

Share This Post On