Weltweit erste Kunststoff-Energiekette nach „Hygienic Design Richtlinien“

PM4916-1Für eine saubere und gleichermaßen sichere Energieführung hat der motion plastics Spezialist igus die erste e-kette nach „Hygienic Design Richtlinien“ entwickelt. Durch das offene Design ist die Kette sehr leicht zu reinigen – durch abgerundete Ecken und eine verschraubungsfreie Konstruktion werden Toträume und daraus resultierende Keimbildung vermieden. So eignet sich die neue Energiekette bestens für den Einsatz an Maschinen und Anlagen in der Lebensmittel- und Verpackungstechnik.

Maschinenkomponenten für die Lebensmittelbranche müssen nicht nur sicher im Betrieb sein und Produktkontamination durch schmierfreie Lösungen vermeiden, sie müssen gleichermaßen leicht und schnell zu reinigen sein. Das sogenannte „Hygienic Design“ zur Vermeidung konstruktiver Schwachstellen an Maschinen und Anlagen gewinnt daher mehr und mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund hat der motion plastics Spezialist igus die erste e-kette nach Hygienic Design Richtlinien entwickelt und präsentiert diese dem Fachpublikum auf der diesjährigen Fachpack. „Die neue Energiekette ist sehr leicht zu reinigen, da es keine Toträume gibt, in denen sich Keime oder Verschmutzungen festsetzen können“, erklärt Lars Braun, Leiter Branchenmanagement Verpackungsindustrie bei igus. „Der für Kunststoffelemente in der Lebensmittelindustrie typische blaue Werkstoff ist FDA-konform und besitzt zudem eine gute Beständigkeit gegen Reinigungsmittel und Chemikalien.“

Gemeinsame Entwicklung nach Kundenwunsch – dem Markt folgend

Wie viele Neuheiten Jahr für Jahr entstand auch die e-kette nach Hygienic Design Richtlinien aufgrund spezieller Markt- und Kundenanforderungen. „Treiber“ dieser Idee war unter anderem die Firma Multivac aus Wolfertschwenden, die in der Branche als der Spezialist für Verpackungsmaschinen gilt. Multivac wandte sich in einer Zeit an igus, als der Markt nach entsprechenden Lösungen verlangt hat. Mit der Multivac-Anfrage nach einer hygienisch designten Energieführung fiel der Startschuss zur Produktentwicklung gefolgt von gemeinsamen Tests. Im Vordergrund stand die Anforderung an eine einfache Reinigung, ein offenes Design, Radien und Rundungen die Toträume vermeiden sowie eine Konstruktion, die aufeinanderliegende Flächen vermeidet. Die e-kette wird in zwei verschiedenen Innenhöhen und jeweils fünf verschiedenen Innenbreiten verfügbar sein. Die bis zu fünf festen Innenraumsegmente für eine individuelle Befüllung sind für beide Kettengrößen verfügbar und ermöglichen, dass Leitungen und Schläuche sauber voneinander getrennt verlegt werden, um genügend Platz zur Reinigung zu bieten. Auf der diesjährigen Fachpack wird die neue e-kette an der Tiefziehverpackungsmaschine R 081 von Multivac zu sehen sein und zukünftig auf Tiefziehverpackungsmaschinen aller Typen verwendet. Den ständig steigenden Hygieneanforderungen in der Nahrungsmittel-, Medizin- und Pharmabranche werden mit dem konsequent verfolgtem Multivac Hygienic Design Rechnung getragen.

Autor: igus GmbH

Share This Post On