VisionBox – beherrscht Kameras und Automation

Jaguar_800px-2Die Familie von VisionBoxen ist für die industrielle Bildverarbeitung inkl. Automationsschnittstellen ausgelegt. Professionelle Schnittstellen unterstützen die Triggerung von Kameras, das Lesen der Kameradaten, das Blitzen von Beleuchtungen. Hinzu kommen I/O-Schnittstellen inkl. der Möglichkeit Drehgeber anschließen zu können. Per Power over Ethernet inkl. Trigger over Ethernet stehen 1-Kabel-Kameralösungen zur Verfügung.

Die eigentliche vom Anwender programmierte Bildverarbeitungsapplikation läuft auf den Betriebssystemen Windows Embededded, Linux oder einem Echtzeit-OS. Untersützt werden weiterhin Echtzeit-Ethernet-Feldbusse oder andere Ethernetprotokolle. Auf der Entwicklungsseite unterstützt IMAGO Bildverarbeitungsbibliotheken wie z.B. Halcon oder Bildverarbeitungstools wie z.B. Merlic, Coake, Q.400 oder Adaptive Vision. Um schnell voranzukommen werden auch Sets bestehend aus der Hardware und der Toolanbindung geliefert, inkl. eines Beispielprogramms.

Alternativ zur VisionBox gibt es auch die VisionCam – diese ermöglicht es „Personal Vision Sensoren“ zu entwickeln, d.h. Formfaktor und Leistung wie ein Vision Sensor – aber mit dem eigenen Programm darin bedient man spezielle Anwendungsfälle.

Autor: IMAGO Technologies GmbH

Share This Post On