Viele Fertigungslösungen aus „nur“ einer Hand

Auf dem rund 800 m² großen Gemeinschaftsstand werden den Besuchern der internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung spannende Highlights aus dem Hommel Lieferprogramm mit den CNC-Werkzeugmaschinenherstellern Okuma, Sunnen, Nakamura-Tome, Quaser und Hwacheon geboten.

Durch die „perfekte Partnerschaft“ mit Wollschläger werden die ausgestellten Maschinenexponate aus den Bereichen Drehen, Fräsen und Kreuzschleifen durch Präzisionswerkzeuge, Werkzeugvoreinstellgeräte und Warenausgabesysteme ergänzt. Dadurch werden den Besuchern die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten an Fertigungslösungen präsentiert.

Okuma Multus U3000 1SW 1500: Der Multitasking-Spezialist

Mit dem Dreh-/Fräszentrum Okuma Multus U3000 präsentiert die Hommel CNC-Technik zur AMB 2014 den regelrechten „Multitasking-Spezialisten“ für die Komplettbearbeitung in der 200/250er Futterklasse, mit Drehlängen bis zu 1.500 mm.
Die nach Fahrständerprinzip aufgebaute Maschine positioniert die Werkzeuge in den X-/Y-/Z-/B- und C-Achsen. Durch das Thermo-Friendly Concept (TFC) werden ungleichmäßige Deformationen vermieden und eine hohe Maßstabilität bereits ab Kaltstart erreicht. Mit der kräftigen Werkzeugspindel 22 kW/120 Nm/ 12.000 min-1 ist diese Maschine auch für bohr- und fräsintensive Bearbeitungen geeignet. Verfügbare Ausbaustufen sind Gegenspindel, unterer 12-Stationen-Revolver sowie NC-B-Achse zur simultanen 5-Achsen-Anwendung.

Ausgestattet mit der modernsten Okuma-eigenen Steuerung OSP-P300S lassen sich durch das zweigeteilte, nach vorne schwenkbare Pult, Bedie-nung und Programmierungen entspannt durchführen. Die ergonomische und bedienerspezifische Positionierung des Pults gewährt höchsten Be-dienkomfort an der Maschine.

Okuma LT2000: Die Automatisierte mit Okuma Gantry Loader

Das Doppeldrehzentrum LT2000 mit Okuma Gantry Loader ist perfekt für die automatisierte Komplettbearbeitung auch komplexer Werkstücke von mittleren bis großen Losgrößen geeignet.

Die ausgestellten Maschine arbeitet mit Haupt- und Gegenspindel, die jeweils durch einen 22 kW Hohl-wellenmotoren angetrieben werden. Mittels zwei Werkzeugrevolver mit je 16 angetriebenen Stationen (5,5 kW / 22,5 Nm / 6.000 min-1) können Sie aus dem Gantry Loader automatisiert entnommenen Werkstücke bis Durchmesser 200 mm und maximal fünf kg bearbeitet werden.
Der obere Revolver ist mit Y-Achse +50/-45 mm ausgerüstet, optional sind drei Werkzeugrevolver mit insgesamt 48 Stationen und drei Y-Achsen erhältlich.

Okuma MU-6300V: Die 5-Achsige für Automatisierungen

Das vertikale 5-Achsen-Bearbeitungszentrum MU-6300V bietet hochgenaue und effiziente Fertigung hochkomplexer Werkstücke.
Der auf die Bedürfnisse effizienter Produktionen abgestimmte Maschinenaufbau ermöglicht eine hohe Flexibilität in der Aufspannung der Werkstücke. Über die Rückseite kann die Maschine mit Portalladern oder Robotern automatisiert be- und entladen werden.
Ebenfalls kann die Maschine ab Werk mit einem Mehrfach-Palettensystem ausgestattet werden: Für weitere Prozesssicherheit, vor allem beim Einfahren neuer Bauteile, sorgt das automatische Kollisionsvermeidungssystem (CAS).
Die Maschine erlaubt hocheffiziente 5-Achsen-Simultanbearbeitung dank stabilem und dynamischem Dreh-/Schwenktisch und der hochmodernen Okuma-Steuerung OSP-P300M.

Genos M560R-V: Die Präzise zum exzellenten Preis

Die Paketmaschine Genos M560R-V von Okuma bietet ein breites Einsatzspektrum zu einem attraktiven Preis. Das vertikale Bearbeitungs-zentrum ist ausgestattet mit Kühlmittelzufuhr durch eine 12.000er Spindel (15 bar, inklusive einer Filtereinheit), Duschvorhang und Schraubspindelförderer im Arbeitsraum.
Ein Scharnierbandspäneförderer, Werkzeugbruchkontrolle und –vermessung über einen Tastsensor runden das Paket ab. Der 1.300 x 560 mm große Maschinentisch erlaubt eine Beladung mit bis zu 900 kg.
Auf der AMB 2014 wird beim Portraitfräsen die hervorragende Präzision der Maschine vorgeführt.

Nakamura-Tome NTJ-100: Die Stückkostenreduzierende

Das auf der AMB 2014 ausgestellte Dreh-/Fräszentrum Nakamura-Tome NTJ-100 ist mit zwei Spindeln und zwei Revolvern ausgestattet, wovon der obere Revolver schwenkbar ist. Durch zwei Y-Achsen ist die Maschine sehr flexibel für mittlere und große Losgrößen einsetzbar. Die geringe Span-zu-Span-Zeit der Maschine von weniger als 1,65 Sek. ermöglicht eine drastische Reduzierung der Stückzeiten und Stückkosten.

Im Vergleich zu einer Maschine mit Werkzeugwechsler erreicht die NTJ-100 bei einem typischen Werkstück mit einer Fertigungszeit von drei Min. bei nur zehn Werkzeugwechseln bis zu 45 % kürzere Fertigungszeiten – und untermauert somit das einmalige Konzept in Flexibilität und Schnelligkeit aufgrund der Möglichkeiten des schwenkbaren oberen Revolvers.

Nakamura-Tome AS-200: Die Kleine für Großes

Die AS-200 von Nakamura-Tome ist ein absolutes Highlight, wenn man auf der Suche nach einem kompakten 1-Revolver CNC-Dreh-/Fräszentrum mit angetriebenen Werkzeugen und Y-Achse in der Standard-Ausrüstung ist.

Diese Maschine ist optimal für Stangen- und Futterarbeiten konzipiert und gleichzeitig mit weniger als 3,5 m² sehr platzsparend.
Stangenarbeiten bis zu einem Durchmesser von 65 mm und Futterarbeiten bis zu 200 mm Durchmesser können problemlos von der AS-200 übernommen werden. Der standardmäßig verbaute 12-fach Werkzeugrevolver kann mit der 15°-Indexierung bis zu 24 Werkzeuge für eine schnelle und präzise Bearbeitung der Werkstücke aufnehmen.

Nakamura-Tome WT-150II: Die konsequente Multifunktions-Maschine

Das Multifunktions-Dreh-/Fräszentrum WT-150II ist die zurzeit meistverkaufte Maschine des Herstellers Nakamura-Tome in Deutschland.
Die mit acht CNC-gesteuerten Achsen ausgestattete Maschine wurde nach modernen Maschinenbaukriterien, wie zwei Revolvern, einer Y-Achse und zwei Spindeln sowie einer integrierten Fertigteilentnahme, konzipiert.
Die Stangendurchlässe dieser Maschine sind mit 51 mm und 65 mm Durchmesser frei wählbar.
Natürlich können mit der WT-150II auch Futterarbeiten ausgeführt werden.
Durch die integrierte Fertigteilentnahme kann die Maschine während der Entladung schon auf der linken Seite weiterarbeiten und so sind in der Summe mit dieser Maschine hochkomplexe, präzise Werkstücke zu attraktiven Kosten herstellbar.

Die in der „Hommel-Wollschläger Fertigungsinsel“ ausgestellte Maschine zeigt mit der Live-Bearbeitung einer Fahrradnabe des hochwertigen Mountainbikes KONA Operator 2014 die Möglichkeiten der konsequenten Komplettbearbeitung.

Quaser MV 154 C: Die Rasante für flexible Fertigungsaufgaben

Für Fertigungsaufgaben in den Bereichen Maschinenbau, Flugzeugbau und der Automobilindustrie stellt die Hommel Unverzagt das vertikale Hochleistungs-Bearbeitungszentrum Quaser MV 154 C vor.
Mit X-/Y-/Z-Achsen-Verfahrwegen von 700/530/560 mm können Werkstücke mit maximalen Maßen von 900 mm Länge und 500 mm Breite optimal bearbeitet werden.

Hochdynamische, volldigitale Achsantriebe erreichen hohe Eilgangsgeschwindigkeiten von bis zu 32 m/min. Zwischen den Bearbeitungen werden die Werkzeuge aus dem 30er-Werkzeugwechselmagazin innerhalb von vier Sek. gewechselt.
Die Stabilität und Steifigkeit gepaart mit dem leistungsstarken Antriebskonzept sind die Grundeigenschaften für Präzision und Oberflächengüte dieser Maschine.

Das alles gibt es zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis. In der „Hommel-Wollschläger Fertigungsinsel“ wird mit der Live-Fertigung eines Fahrradpedals des hochwertigen Mountainbikes KONA Operator 2014 die Schnelligkeit und Flexibilität der MV 154 C gezeigt.

Quaser MF400 U: Der Klassiker für die hohe Wirtschaftlichkeit

Mit dem Klassiker Quaser MF400 U bietet die Hommel Unverzagt auf der AMB 2014 ein kostengünstiges Einsteigermodell mit X-/Y-/Z-Achsen-Verfahrwegen von 410/610/510 mm und maximaler Tischbelastung von 150 kg.

Gesteuert durch eine volldigitale Heidenhain iTNC530 und mit der massiven und stabilen Kinematik eignet sich diese Maschine bestens für die 5-Achsen-Simultanbearbeitung. Mit der Option DCM = dynamische Kollisionsüberwachung wir über 3D-Simulation eventuelle Kollisionen angezeigt.
Der Einsatz hochwertiger Komponenten, Kugelrollspindeln und Linearführungen verleiht diesem Bearbeitungszentrum eine hohe Positioniergenauigkeit in allen Achsen.
Die Quaser MF400 U garantiert durch eine komplette Grundausstattung eine hohe Wirtschaftlichkeit.

Hwacheon T2 2T YSMC: Die Doppelspindlige mit höchster Flexibili-tät bei der Maschinenkonfiguration

Ein weiteres Highlight auf dem AMB-Messestand wird mit Sicherheit das Dreh-/Fräszentrum Hwacheon T2 2T YSMC sein.
Durch das modulare Konzept bietet Hwacheon seinen Kunden höchste Flexibilität in der Maschinenkonfiguration – von der Ausstattung mit zwei Spindeln, zwei Revolvern über angetriebene Werkzeuge bis hin zur Y-Achse ist die gesamte Maschine kundenspezifisch konfigurierbar.

Das patentierte, zweigeteilte 45° Maschinenbett von Hwacheon aus der eigenen Großgießerei ist für eine optimale Wärmeableitung und Vibrationsminderung konstruiert.
Die großzügig dimensionierten und ölgekühlten Haupt- und Gegenspindelantriebe erzeugen ein maximales Antriebsmoment von 477 Nm.
Mit einer maximalen Drehzahl von 6.000 min-1 und einem Antriebsmoment von bis zu 60 Nm sind auch anspruchsvollere Fräsaufgaben kein Problem. Mit den breit ausgelegten Schwerlastrollenführungen in der X-, Y- und Z-Achse erreicht die Maschine Eilgangsgeschwindigkeiten von bis zu 30 m/min (Y-Achse 15m/min).
Ausgestattet mit einer adaptierten Fanuc-Steuerung inklusive Manual Guide i steht einer komfortablen Bedienung und Programmierung nichts im Weg.

Hwacheon Hi-Tech 450BLYMC: Die Kraftvolle

Die Hi-Tech 450 BLYMC bietet einen maximalen Drehdurchmesser von 500 mm bei einer Drehlänge von 760 oder 1.350 mm, je nach Ausführung.
Die Hauptspindel ist in drei Ausführungen mit den Durchmessern 254 mm, 305 mm und 381 mm mit Kraftspannfutter erhältlich und wird von einem leistungsstarken 22 kW Antrieb bis auf 3.500 min-1 beschleunigt.
Auf der gegenüberliegenden Seite ist Platz für einen Spindelstock oder eine Gegenspindel mit 200er Futter.
Der wahlweise mit Direktaufnahme oder VDI40 ausgestattete Revolver bietet Platz für 12 Werkzeuge und kann optional um eine Y-Achse (+/- 60 mm) erweitert werden. Als CNC-Steuerung dient eine Fanuc 0i-TD für besten Bedienkomfort der Hi-Tech450BLYMC.

Hwacheon UH 500: Die Europapremiere auf der AMB

Weiterhin wird auf der AMB 2014 das neue vertikale Bearbeitungszentrum UH 500 für hochgenaue und schnelle Bearbeitungen im Werkzeug- und Formenbau präsentiert.
Die kraftvolle Spindel mit einer Drehzahl bis 20.000 min-1 und einer Antriebsleistung von 24 kW leistet dank der verbauten Glasmaßstäbe in allen Achsen präzise Bearbeitungsergebnisse.
Durch die moderne Steuerung Heidenhain iTNC 530 haben Bediener bei Programmierarbeiten an dem Bearbeitungszentrum zudem höchsten Bedienkomfort.

Sunnen SV20: Die präzise Großteilbearbeiterin

Die vertikale Kreuzschleifmaschine Sunnen SV20 ist aufgrund ihrer Kraft und Robustheit optimal für die hochgenaue Bearbeitung größerer Werkstücke, wie beispielsweise Motorblöcke oder Hydraulik- und Pneumatikkomponenten geeignet.

Sie ergänzt die bereits bewährte Kreuzschleifmaschine SV10 und die Serie SV24XX.
Durch den leistungsstarken 4,1 kW Spindelmotor mit servogesteuertem Zustellsystem wird die Spindel der Maschine auf Geschwindigkeiten von 15 – 600 min-1 beschleunigt und bearbeitet Werkstücke im Durchmesserbereich von 19 – 203 mm.
Mit einer maximalen Hublänge von bis zu 680 mm und der Möglichkeit, Werkstücke mit einem Gewicht von 600 kg aufzunehmen, ist die Maschine besonders geeignet für die Bearbeitung großer Werkstücke.

Die Vorteile der Maschine sind unter anderem eine einfache und übersichtliche Steuerung dank eines großen Touchscreen und die Möglichkeit der Aufnahme von Zwei-Stufen-Werkzeugen für Schruppen und Schlichten mit nur einem Werkzeug.
Damit entfällt für Sie der Wechsel von Werkzeug und Schleifleisten um diese Operation auszuführen. Mit der SV20 können verschiedenste Werkstücke präzise, schnell und wirtschaftlich gefertigt werden.

Sunnen SV2015: Die Vielseitige mit höchster Genauigkeit

Die Sunnen SV2015 ist eine vertikale Kreuzschleifmaschine, die sich für die Bohrungsbearbeitung bei Hydraulikblöcken, Einspritzdüsen, Lagerhülsen, Teilen der Automobil- und Luftfahrtzulieferindustrie u.v.m. optimal eignet.

Die Maschine verfügt über einen Bohrdurchmesser-Bereich von 3 – 65 mm und kann Werkstücke von bis zu 250 mm Länge bearbeiten.
Die auf Windows basierte Steuerung mit Touchscreen sorgt für eine einfache Bedienung und bietet viele Vorteile: Startdurchmessererkennung, Korrektur aller Bohrungsgeometrien und eine Kurzhubfunktion, die an beliebiger Stelle in der Bohrung wirken kann.
Der in dieser Maschine verbaute Spindelmotor mit 7,5 kW sorgt für eine überragende Abtragsrate. Mit Aufstellmaßen von 2.175 x 2.230 x 2.900 mm ist die Maschine zudem platzsparend.

Sunnen HTE: Die Kleinste ihrer Art

Die als Weltpremiere auf der EMO gezeigte Großbereich-Kreuzschleifmaschine für die Bearbeitung von Werkstücken im Durchmesserbereich 4 – 20 mm ist die neueste Entwicklung im Bereich Tube Hone Maschinen.
Mit Hubgeschwindigkeiten von bis zu 30 m/min bearbeitet diese Maschine Bohrungslängen von bis zu 1.500 mm. Die innovative Steuerung gewährt mittels Touchscreen 100-prozentige Prozesskontrolle.
Zu den weiteren Funktionen der Steuerung zählen unter anderem eine Verschleißkompensation wie auch eine Ausfunkfunktion.

Sunnen SH4000: Die neue Modellreihe

Mit der horizontalen Kreuzschleifmaschine SH4000 präsentiert die Hommel Präzision die absolute Neuheit auf der AMB 2014. Diese Maschine erreicht hohe Abtragsleistungen mit einer Hublänge von bis zu 400 mm.

Überzeugen Sie sich selbst von dieser Maschine und den vielfältigen Bearbeitungsmöglichkeiten.

Autor: Hommel GmbH

Share This Post On