Spanntechnik für die schönen Dinge

Mit Mikro-Spannsystemen von Röhm, die kleiner als ein Streichholz sind, werden z.B. in der Zahntechnik Implantate berbeitet

Kraftbetätigtes Spannfutter KFG 90/8 mit acht Spannbacken für gleichmäßige Kraftverteilung und deformationsfreies zentrisches Spannen

Röhm mit neuem Bereich „micro technology“ für die Uhren- Schmuck und Medizintechnikindustrie

Micro technology heißt der neue Bereich, unter dem die Experten von Röhm nun auch Spannlösungen für kleine und kleinste Werkstücke anbieten. Mit intelligenter Spanntechnik für die Uhren-, Schmuck und Medizintechnikindustrie hat sich das Unternehmen auf einen Bereich spezialisiert, in dem feinfühlige Lösungen gefragt sind, die das Werkstück nicht deformieren. Mit High-tech Spannfuttern, Hülsenspanndornen und Mikrospindeln bietet Röhm innovative Technologie genauso wie mit Kunststoffgreifern, Präzisionsspannern oder Verriegelungssystemen.

„Bei den Schweizer Herstellern von Luxusuhren rennen wir mit unserer innovativen Spanntechnologie für kleine, deformationskritische Teile offene Türen ein“, berichtet Damiano Casafina, stellvertretender Geschäftsführer der Röhm Spanntechnik AG in der Schweiz. Für die Bearbeitung von Uhrengehäusen sowie grazilen Mikrobauteilen wie Lünetten, Uhrwerken, Zahnrädern oder Drückern bietet Röhm neuerdings unter dem Namen micro technology für die Spanntechnologie die passenden Werkzeuge. „Wenn es um Luxusuhren im fünf- bis sechsstelligen Preisbereich geht, will keiner in der Haute Horlogerie bei der Fertigung ein Risiko eingehen“, so Casafina weiter.

Uhren- und Schmuckindustrie im Fokus
Neu ist beispielsweise das kleine kraftbetätigte Spannfutter KFG 90/8 mit nur 90 mm Durchmesser. Mit seinen acht Spannbacken bietet es eine gleichmäßige und sanfte Kraftverteilung für deformationsfreies zentrisches Spannen von Kleinteilen. Ein Schmuckhersteller spannt damit zum Beispiel Eheringe. Und in der Uhrenfertigung schätzt man die Fliehkraftkompensation, die sich ideal zum Spannen verformungsempfindlicher Teile eignet. Uhrengehäuse lassen sich dagegen besonders gut mit dem selbsthemmenden 4-Backen-Kraftspannfutter KFD 100/2/2 spannen. Die Backen spannen paarweise zentrisch, jedoch zueinander ausgleichend. Für hochpräzise Rohteile wurde von Röhm das zentrisch spannende 4-Backen-Futter KFD 100/4 entwickelt. Mit weiteren Produkten wie den Hülsenspanndornen KFR, dem Kunststoffgreifer RRMP, dem Präzisionsspanner oder dem kleinen kraftbetätigten Zentrischspanner KZS-P 100 bietet Röhm im Produktprogramm micro technology bereits jetzt ein großes Sortiment. Weitere Produkte sollen folgen.

Mikro-Spannsysteme kleiner als ein Streichholz
Im Fokus der Anwender hat Röhm auch die Medizintechnikbranche. So werden Implantate für die Zahntechnik oder für Hüft- und Kniegelenke mit Spannfuttern, Zentrischspannern oder Mikro- Spannsystemen der Sontheimer Spanntechnikexperten gefertigt. Hinzu kommen Mikro-Spannsysteme für Anforderungen, für die selbst HSK 25 noch zu groß ist. Damit können kleinste Werkzeuge entweder direkt ohne Adapter oder über eine Kegelaufnahme sicher gespannt werden. Mit Einheiten, die kleiner als ein Streichholz sind, werden beispielsweise in der Zahntechnik Implantate bearbeitet. Die Spannsatz-Varianten sind optional mit einer Löseeinheit kombinierbar.

Autor: Redaktion

Share This Post On