So spart man Energie und bares Geld

Elektro-Vollspanner EVS 50

Elektro-Hohlspanner EHS, Größen 37/50 und 67/68

Röhm erweitert e-Quipment-Programm

Der neue Elektro-Hohlspanner EHS 67/68 von Röhm ist der große Bruder des bewährten EHS 37/50. Er hat nicht nur 30 mm mehr Durchgang, sondern ist mit 68 kN Zug-/Druckkraft auch deutlich stärker.

Die Elektro-Spanner von Röhm sind echte Energiesparer: 13.800 kWh pro Jahr lassen sich im 3-Schicht-Betrieb einsparen, im Vergleich zu hydraulischen Systemen. Das entspricht dem Stromverbrauch von drei Kleinfamilienhaushalten!

Aber nicht nur Energie, sondern auch Maschinenzeit lässt sich mit den Elektro-Spannern von Röhm einsparen. Hub und Kraft des e-Spanners können über die Maschinensteuerung innerhalb von Sekunden optimal an das Werkstück angepasst werden. So reduzieren sich die Werkstückwechselzeiten auf ein Minimum. Wertvolle Sekunden addieren sich im Laufe eines Jahres zu mehreren Tagen.

Auch bei der Wartung wird kräftig gespart. Ölwechsel und Leckage sind Schnee von gestern. Die Steuerung des e-Spanners erkennt die Notwendigkeit zur Wartung vorbeugend und vermeidet somit teure Ausfallzeiten.

Neben den Einsparpotenzialen bietet der Elektro-Spanner von Röhm noch weitere Vorteile: Durch die sensible Regelung der Zug-/Druckkraft können auch empfindliche Werkstücke präzise bearbeitet werden. Da auch während der Rotation eine Kraftänderung möglich ist, kann beispielsweise für den Schlichtvorgang die Kraft reduziert werden, um Verformungen zu vermeiden. Zudem sind die thermischen Einflüsse auf die Spindel deutlich geringer als bei hydraulischen Komponenten.

Auch in Puncto Sicherheit steht der e-Spanner von Röhm dank permanenter sensorischer Überwachung und integriertem Energiespeicher anderen Systemen in nichts nach.
Die Elektro-Voll- und Hohlspanner sind Bestandteil des zukunftsweisenden Programms „e-QUIPMENT“. Röhm bietet als weltweit einziger Hersteller eine umfassende Produktpalette an elektrischen Spannmitteln, die bereits heute eine hydraulikfreie Werkzeugmaschine mit Komponenten aus einer Hand möglich machen.

Autor: Redaktion

Share This Post On