Shuttle Transport-System MONTRAC vernetzt Produktionsprozesse optimal und flexibel

MontracDas flexible Automations- und Transportsystem Montrac zeigte auf der Automatica 2014 in München, am Beispiel eines dynamischen Materialflusses eindrücklich wie Transport-Aufgaben in der Automation effizient, innovativ und zukunftsorientiert umgesetzt werden können. Die smarten Montrac Shuttles (Förderfahrzeuge) können Material oder Werkstücke bis zu 30kg transportieren. Sie finden dank der intelligenten Steuerung das Transportziel auf dem verzweigten Monoschienen-System selbstständig und erreichen eine Transport-Geschwindigkeit von 55m/min. Daraus resultieren ein maximierter Materialdurchsatz, minimale Zykluszeiten, höchste Systemstabilität und eine flexible Erweiterbarkeit des ganzen Systems.

Produktions- und Intralogistikprozesse sind in der Regel bis auf die letzte Sekunde optimiert. Kein Prozess soll unnötig blockiert oder gar unterbrochen werden. Auf der Automatica präsentierte die SCHMID Group ein dynamisch bewirtschaftetes Regalsystem, welches vom Montrac-System bedient wird. Das Montrac-System zeigt anschaulich, wie die Waren aus dem Regal ohne zusätzliches Handling und auf engstem Raum zum nächsten Prozess-Schritt befördert werden.

Einzigartige Eigenschaften
Das Automations- und Transportsystem Montrac bietet folgende einzigartige Eigenschaften für die Optimierung der Intralogistik- und Produktionsprozesse:
– Hoher Materialdurchsatz dank individuell anpassbarer Anzahl Shuttles (Förderfahrzeuge). Je mehr Shuttles auf einem System eingesetzt werden, desto mehr Materialbewegungen können durchgeführt werden.

– Intelligente Überwachung der Auslastung des Systems dank MFC (Material Flow Controller). Durch Materialflusskontrolle können Shuttle-Status und -Bewegung jederzeit abgefragt werden. In Verbindung mit der intelligenten Steuerung „TracControl“ können die Transportbewegungen für eine optimale Auslastung der Anlage in Echtzeit gesteuert und Blockaden oder Staus verhindert werden.

– Kein Systemausfall bei allfälligem Defekt eines Shuttles, da dieses schnell und mit einem einzigen Handgriff von der Strecke entfernt bzw. ersetzt werden kann.

– Flexible Erweiterbarkeit durch die modulare Bauweise des Montrac-Systems. So kann das System mit Geraden, Kurven und Weichen beliebig erweitert werden. Damit erlaubt das Montrac-System auch die Versorgung von Lager-Regalen von verschiedenen Seiten mit dem gleichen Shuttle.

Universelles Shuttle-System
Montrac ist ein modular aufgebautes Transportsystem. Die selbstfahrenden Shuttles des wartungsfreien Systems erreichen auf einer Monoschienenanlage Geschwindigkeiten von bis zu 55 m/min. Die elektrisch betriebenen Komponenten (Weichen und Kreuzungen) benötigen keine Pneumatik. Die Speisung erfolgt direkt über die Stromschienen. Die Shuttles kommunizieren direkt mit den einzelnen Komponenten der Fahrstrecke.

Auf Wunsch ist zum Anschluss der Nutzlast eine Spannungsversorgung und Digitale Ein/Ausgänge lieferbar. Damit lassen sich während des Transports am Transportgut Funktionen Testen oder Prozesse ausführen. Dies nutzt die Transportstrecke zur zeitneutralen Bearbeitung Intelligenter Materialfluss unterstützt Industrie 4.0 Prozessreihenfolgen können sich ändern, Losgrößen können variieren, doch das Montrac-Transportsystem behält den Überblick. Der Grund dafür ist die sogenannte „Chaos-Technologie“, mit welcher Prozesssteuerung und Logistik entkoppelt werden. Während zum Beispiel eine übergeordnete SPS die Produktionsreihenfolge steuert, kommunizieren die Shuttles ganz unabhängig mit allen Weichen und Transportelementen des Monoschienensystems, um jedes Teil zu seinem individuellen Ziel zu bringen. Diese Architektur vermeidet zudem Kosten für Verkabelung, Installation und Software. So sind Grund-Investitionen und spätere Änderungskosten klar kalkulierbar.

Das Montrac-Transportsystem ist sowohl im industriellen Betrieb als auch im Reinraum erfolgreich im Einsatz. Das ist kein Zufall, sondern das Ergebnis des zielgerichteten Designs. Jedes Detail wie z.B. einfache geometrischen Formen oder geschlossene Gehäuse mit wartungsfreien Bauteilen, der Verzicht auf Pneumatik-Komponenten oder die Verhinderung statischer Aufladung (ESD-Schutz) tragen zur Reinraumtauglichkeit bei. Dies ermöglicht den Einsatz der Anlage in den verschiedensten Reinräumen von Optik über Medizintechnik bis zur Display- und Halbleiterindustrie.

Anpassungen an neue Gegebenheiten
Montrac ist in seiner Grundstruktur einfach: Die Monoschienen sowie die Trac-Verbindungen erlauben eine einfach und rasche Montage – mit nur zwei Werkzeugen kann eine Montrac-Linie ohne spanende Bearbeitung auf- und umgebaut werden. Durch das Monoschienensystem kann Montrac optimal an die Platzverhältnisse angepasst werden. Alle Komponenten haben die gleiche Basis und sind untereinander kompatibel, so dass ein Montrac-System jederzeit und schnell an neue Gegebenheiten angepasst werden kann.

Montrac-KonfiguratorMontrac-Konfigurator
Im Internet unter www.montratec.com finden Interessierte einen Konfigurator, mit dem sie ihre Montrac-Linie selbst konfigurieren und diverse Varianten ausprobieren können. Mit diesem Tool kann der Verlauf der Monoschienen in der Anlage den Bedürfnissen und räumlichen Restriktionen angepasst werden.

Das Automations- und Transportsystem Montrac gewinnt zwei Design-Preise
Die neuste Montrac Shuttle-Generation 4 gewinnt mit dem iF Product Design Award und dem GOOD DESIGN Award gleich zwei renommierte, internationale Design-Preise. Das Automations- und Transportsystem Montrac besteht aus mehreren standardisierten Komponenten. Das Herzstück jedes Montrac-Systems sind die intelligenten Shuttles (Förderfahrzeuge), die flexibel für die Vernetzung von Logistikaufgaben und Produktionsprozessen eingesetzt werden können. Das neue, aerodynamische Design reflektiert auch die optimierten Eigenschaften der Shuttles, wie die schnellere Transportgeschwindigkeit, die höhere Tragkraft und die neue innovative Steuerung.

Simone Großpietsch

Autor: Simone Großpietsch

Share This Post On