Schneckenradfräsmaschine mit geringem Platzbedarf

Schneckenradfräsmaschine

Schneckenräder werden konventionell mit Abwälzfräsmaschinen hergestellt. Eine Alternative sind Schlagzahnfräsmaschinen von Reitec. Die SAF 140 hat mit Abmessungen von 2,5 m x 1,5 m x 1,8 m (Länge x Breite x Höhe) einen besonders geringen Platzbedarf. Es können Schneckenräder bis Durchmesser 140 mm gefertigt werden. Hydrodehnspanntechnik und beidseitiger Antrieb des Werkzeuges sorgen für eine überragende Präzision. Aufgrund der hohen Dynamik und des speziellen Schneidstoffes der Werkzeuge erreicht die Maschine die gleiche Ausbringung wie eine konventionelle Wälzfräsmaschine. Die Werkzeugkosten sind jedoch deutlich geringer, die langen Lieferzeiten für Abwälzfräser reduzieren sich auf wenige Tage, auch für Sonderprofile. Damit eignet sich diese Maschine sowohl für die Prototypenfertigung als auch für die Serienfertigung. Aufgrund der besonderen Kinematik lassen sich hochpräzise Schneckenräder bei hervorragender Oberflächengüte produzieren. Die günstigen Investitions- und Werkzeugkosten sorgen für sehr geringe Stückkosten und eine kurze Amortisationszeit.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On