Sandvik Coromants neue GC3225 und GC3210

2015_09_22_Sandvik-Coromants-neue-GC3225-und-GC3210_1Drehen von allen Gusseisenwerkstoffen mit nur zwei Schneidstoffen

Sandvik Coromant, Weltmarktführer für Werkzeuge und Zerspanungslösungen, hat zwei neue Schneidstoffe für die Zerspanung von Gusseisen entwickelt. Die Wendeschneidplattensorten GC3225 und GC3210 eignen sich für die Drehbearbeitung von allen Gusseisenwerkstoffen, also sowohl Grau- als auch Sphäroguss.

GC3225 ist Sandvik Coromants Erste-Wahl-Schneidstoff für Drehoperationen in Gusseisen. Er überzeugt durch sichere und störungsfreie Zerspanungsprozesse, selbst unter schwierigsten Bedingungen. GC3210 eignet sich aufgrund seiner hohen Festigkeit gegen Freiflächenverschleiß ideal zum Drehen bei guten bis normalen Bearbeitungsbedingungen. Hier können die Zuverlässigkeit und Produktivität bei Bearbeitungen mit unterbrochenen Schnitten, bei hohen Schnittgeschwindigkeiten, bei der Nass- oder Trockenbearbeitung sowie bei bearbeiteten Oberflächen oder leichter Gusshaut verbessert werden.

Um die für eine optimierte Leistungsfähigkeit notwendige Schneidkantensicherheit und Verschleißfestigkeit zu erreichen, verfügen GC3225 und GC3210 über eine CVD-Beschichtung, die mit einem feinkörnigen Hartsubstrat kombiniert ist. Dank des innovativen Designs mit verbesserter Mikrogeometrie sind leichtschneidende Zerspanungsprozesse problemlos möglich – so können die Schnittkräfte reduziert und die Standzeit gesteigert werden.

Bei Kundentests wurden bemerkenswerte Ergebnisse erzielt: So war es bei der Bearbeitung von Sphäroguss möglich, durch den Einsatz von GC3225 die Standzeit im Vergleich zum Wettbewerb um 70 Prozent zu erhöhen. Bei der Zerspanung von unterschiedlichen Gehäusedeckeln nahm die Standzeit durch den Wechsel auf GC3210 um 38 Prozent zu.

Autor: Sandvik Coromant

Share This Post On