Sandvik Coromant Kunden profitieren von neuer ISO-Norm 13399

Neuer Maßstab
ISO 13399 ist eine internationale Norm für die computer-interpretierbare Darstellung und den Austausch von industriellen Produktdaten. Sie wurde gemeinsam von Sandvik Coromant, der Königlich Technischen Hochschule Stockholm, dem Cetim (technisches Zentrum für Maschinenbauingenieure) in Frankreich sowie weiteren Unternehmen aus der Zerspanungsbranche unter Federführung der Internationalen Organisation für Normung (ISO) entwickelt. Mit der Bereitstellung von standardisierten Zerspanungswerkzeugdaten ermöglicht die ISO 13399-Norm den systemunabhängigen, neutralen Datenaustausch und eignet sich somit als Grundlage für die Umsetzung und die gemeinsame Nutzung von Produktdatenbanken sowie die Archivierung.

Neutrales Format
ISO 13399 ermöglicht eine logische, standardisierte Übermittlung von technischen Werkzeugdaten in einer softwarekonformen Sprache. Dadurch wird der Datenaustausch zwischen CAD, CAM, CAE, PDM/EDM und anderen computergestützten Technologien sowohl erleichtert als auch verbessert. Weil auf Kunden- und Herstellerseite die gleichen Parameterdefinitionen genutzt werden können, sind die Voraussetzungen für eine fehlerfreie und zuverlässige Kommunikation sowie einen effektiven elektronischen Datenaustausch geschaffen.

Mit der Norm ISO 13399 bietet Sandvik Coromant Produktinformationen, die für den Kunden Effizienz entlang der gesamten Wertschöpfungskette und stetige Qualitätssicherheit gewährleisten.

Autor: Sandvik Tooling Deutschland GmbH

Share This Post On