Produktives und prozessstabiles Horizontal Bearbeitungszentrum

MA-600H II

Mit der MA-600H II präsentiert das japanische Unternehmen Okuma die Weiterentwicklung seiner Horizontal BAZ Baureihe mit zweifach Palettenwechsler in neuem Design. Die Maschine bietet Verfahrwege in X, Y und Z von 1.000 mm x 900 mm x 1000 mm. Der Störkreisdurchmesser misst 1.000 mm. Als maximales Werkstückgewicht werden 1.200 kg genannt. Zudem integriert das Horizontal Bearbeitungszentrum eine B-Achse, die als gesteuerte Vorschubachse auf 0,001° genau NC-gesteuert wird. Mit einer Achsbeschleunigung von 0,7 g erreichen die drei Linearachsen im Eilgang einheitlich bis zu 60 m/min, was für einen knapp 27.000 kg Boliden beachtlich ist und hohe Produktivität verspricht. Für Präzision und Prozessstabilität sorgen Hersteller eigene, absolute Wegmesssysteme, Kugelrollspindelkühlung, Spindellastüberwachung, Werkzeugstand- und Eingriffzeitüberwachung sowie das exklusive Thermo Friendly Concept. Dieses Konzept kompensiert laut Hersteller durch konstruktive Maßnahmen, eingebaute Sensoren und Steuerungsalgorithmen den Einfluss von Temperaturschwankungen auf Maschinenkinematik und Spindel.

Autor: Redaktion

Share This Post On