Passive MPIS- Signalverteilerboxen mit WSOR– Anschlussleitungen

MX005640Molex, LLC ergänzt sein Angebot an Brad® passiven MPIS-Signalverteilerboxen (Multi-Port Interconnect System) mit neuen, gegen Schweißschlacke und Öl beständigen WSOR-Kabeln. Die kostengünstigen und in Schutzart IP67/IP68 ausgelegten, robusten neuen Brad-MPIS-Verteilerboxen sind in einem vollvergossenen, schwarzen PBT-Gehäuse integriert und eignen sich hervorragend für den Einsatz in rauen Umgebungen, wie zum Beispiel in der Automobiltechnik, im Maschinenbau, in der Fördertechnik und anderen Anwendungen in der industriellen Automatisierungstechnik.

„Der Installations- und Anschlussaufwand bei konventionellen, hoch komplexen, fest verdrahteten Anlagen kann sehr zeitintensiv und die Fehlersuche sehr schwierig sein. Gleichzeitig muss man bei der Wartung mit langen Stillstandzeiten rechnen“,
meint Deqiang Yang, internationaler Produktmanager im Geschäftsbereich Integrierte Produkte. „Die vorverdrahteten MPIS-Anschlussboxen eignen sich hervorragend auch für anspruchsvollste Einsatzbedingungen und ermöglichen schnelle, flexible und hoch zuverlässige Anschlüsse von Signalen an Steuerungen. Die optimierte Verdrahtung der MPIS-Verteilerboxen vereinfacht die Wartung und trägt zu einer Senkung von Anlagen-Stillstandszeiten bei.“

Die passiven MPIS-Signalverteilerboxen werden standardmäßig mit vorverdrahteten 5, 10 oder 15 Meter langem Anschlusskabel, oder alternativ mit einer steckbaren M16- oder M23-Schnittstelle für die Anschlusskabel angeboten. Brad® Nano-Change™-M8-Schnittstellen stehen in 4-, 6-, 8- oder 10-poligen Ausführungen, Brad® Micro-Change™-M12-Schnittstellen in 4- oder 8-poligen Ausführungen zur Verfügung. Zur Zeit sind die Stecker als Gewindestecker erhältlich, der Push-to-Lock-Anschluss sollen baldmöglichst folgen. Doppelt verdrahtete passive M12-MPIS-Verteilerdosen können zusätzliche Platzeinsparungen ermöglichen, weil sie die Möglichkeit bieten, über einen Y-Verteiler 2 Sensoren pro Anschlussport anzuschließen; 4-polige, doppelt verdrahtete M12-Verteilerboxen bieten damit bei gleicher Gehäusegröße Platz für 8 Sensoren.

Die kompakten MPIS-Verteilerboxen eignen sich für einen breiten Temperaturbereich von -25 bis +85°C und können von oben (M8 oder M12) oder von der Seite (M8) montiert werden. LEDs bieten eine eindeutige visuelle Wartungs- und Statusanzeige. Die MPIS-Boxen sind für Spannungen bis 30V DC bzw. bei Versionen ohne LED bis 120V DC ausgelegt. Die WSOR-Kabel sind unter anderem nach UL 758/1581 und VDE 472-803/B für den Einsatz in rauen Umgebungen zertifiziert.

Weitere Informationen zu den passiven MPIS-Signalverteilerboxen von Molex finden Sie auf der Internetseite des Unternehmens unter www.molex.com/link/passivempis.html. Wenn Sie gerne Informationen zu sonstigen Lösungen in den Bereichen Automation und industrielle Technik erhalten möchten, können sie sich unter www.molex.com/link/register für den Molex-Newsletter e-nouncement anmelden.

Autor: Molex, LLC

Share This Post On