Passend für jeden Fertigungsprozess

Dieses Dreh-/Fräszentrum bietet durch das modulare Konzept von Hwacheon höchste Flexibilität in der Maschinenkonfiguration – von der Ausstattung mit bis zu zwei Spindeln, zwei Revolvern über angetriebene Werkzeuge bis hin zur Y-Achse ist die gesamte Maschine kundenspezifisch konfigurierbar und somit in vielen Bereichen bis zur Automation einsetzbar.

Die präsentierte Maschine ist mit zwei Spindeln mit Drehzahlen von bis zu maximal 5.000 min-1 sowie einem oberen Revolver mit 12 Werkzeugplätzen ausgestattet.

Der großzügig dimensionierte und ölgekühlte Hauptspindelantrieb beschleunigt die Hauptspindel mit einem Antriebsmoment von 477 Nm.

Durch den 15 kW Torque-Motor kann das Dreh-/Fräszentrum auch anspruchsvolle Fräsaufgaben ohne Probleme übernehmen. Mit den breit ausgelegten Schwerlastrollenführungen in der X-, Y- und Z-Achse erreicht die Maschine Eilgangsgeschwindigkeiten von bis zu 30 m/min (Y-Achse 15 m/min) und kann Werkstücke mit einer Länge von bis zu 520 mm und einem Durchmesser bis 380 mm in kürzester Zeit bearbeiten.
Mit dem patentierten, zweigeteilten 45°-Maschinenschrägbett aus der Hwacheon-eigenen Großgießerei wird eine optimale Wärmeableitung und Vibrationsminderung erreicht. Somit punktet die T2-1T YSMC ebenfalls mit ihrer Langzeitgenauigkeit. Abgerundet durch die leistungsfähige adaptierte Fanuc-Steuerung inklusive Manual Guide i steht einer komfortablen Bedienung und Programmierung nichts im Weg.

Auf der ausgestellten Maschine wird als spezielle Bearbeitungsaufgabe die komplexe Fertigung einer Felge für ein Modellauto gezeigt, um den Besuchern der AMB die Flexibilität und Präzision der T2 1T YSMC zu präsentieren.

Autor: Hommel Maschinentechnik GmbH

Share This Post On