PAMAS feiert 25-jähriges Betriebsjubiläum

PAMAS-S40Am 1. Juni 2017 feiert die PAMAS Partikelmess- und Analysesysteme GmbH ihr 25-jähriges Bestehen. Das Unternehmen ist spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von Messinstrumenten für die Reinheitskontrolle von Flüssigkeiten. Zur Produktpalette gehören automatische Partikelzähler für die Reinheitsüberprüfung von Hydraulik- und Schmieröl, Wasser, Treibstoff sowie von pharmazeutischen Flüssigkeiten. Wegen ihrer Vielseitigkeit haben sich die tragbaren Partikelzähler der Produktserie PAMAS S40 in den unterschiedlichen Märkten und Anwendungsgebieten besonders etabliert. Auf der Messe für Antriebs- und Fluidtechnik MDA (Motion, Drive & Automation), die im April 2017 im Rahmen der Hannovermesse stattfindet, stellt PAMAS die handlichen Partikelmessgeräte am Stand Nr. A47 in Halle 23 aus.

Online und offline, drucklos und unter Hochdruck, im Labor oder im Feld – die Vielseitigkeit der Partikelzähler von PAMAS ist offensichtlich und zeugt von der jahrelangen, kontinuierlichen Entwicklungsarbeit, die dafür sorgte, dass PAMAS seit langem ein Weltmarktführer auf dem Gebiet der Partikelmessung ist. Seit einem Vierteljahrhundert stellt die PAMAS GmbH automatische Partikelzähler für Flüssigkeiten her. Mit den kompakten und handlichen Geräten kann in Minutenschnelle festgestellt werden, ob und wie stark eine Flüssigkeit verschmutzt ist. Die Partikelanalyse basiert auf einem optischen Messprinzip mit Lichtsensoren, die die Partikel in der Flüssigkeit detektieren und auszählen. Im Laufe der vergangenen 25 Jahre perfektionierte PAMAS diese Technik und baute zusätzliche Features ein. Ein Beispiel für diese Perfektion und Vielseitigkeit sind die tragbaren Partikelzähler der Produktserie PAMAS S40.

Neben der klassischen Partikelanalyse aus Probenflaschen im Labor können diese Geräte auch online eingesetzt werden. Bei einer Onlinemessung wird das Partikelzählgerät vor Ort im Feld an ein laufendes System (z.B. an eine Hydraulikanlage oder ein Schmierölsystem im Betrieb) angeschlossen. Über einen Bypass wird Betriebsflüssigkeit aus dem System entnommen und im angeschlossenen Partikelzähler analysiert. Der Anwender kann auf diese Weise direkt vor Ort feststellen, ob die vorgeschriebenen Reinheitswerte eingehalten oder überschritten werden.

Auch Flüssigkeiten, die mit Druck beaufschlagt werden, und raue Umgebungen stellen für die Partikelanalyse mit einem PAMAS S40 kein Problem dar: Dank einer integrierten Druckreduzierung können Flüssigkeiten auch unter Hochdruck gemessen werden. Für die Partikelmessung im Feld sind die tragbaren Messinstrumente von PAMAS in einem robusten Gehäuse erhältlich, das vor rauer Umgebung Schutz bietet.

Bei der Weiterentwicklung der Partikelzähler erwiesen sich die Anwenderorientierung und die enge Zusammenarbeit mit dem Endkunden als großer Vorteil: Gemeinsam mit dem Anwender entwickelte PAMAS zunächst ganz individuelle Lösungen für einen spezifischen Anwendungsfall. Für einen Anwender im Luftfahrtbereich, der eine korrosive Hydraulikflüssigkeit analysieren wollte, fertigten die Entwickler von PAMAS beispielsweise ein Partikelzählsystem aus chemisch beständigen Materialien, so dass dieses bei Berührung durch die ätzende Probenflüssigkeit keinen Schaden nahm. Aus dieser individuellen Lösung heraus entwickelte sich eine serienreife Produktvariante des Standardprodukts PAMAS S40, die sich auch in anderen Anwendungen mit korrosiven Flüssigkeiten bewährt hat und jetzt fester Bestandteil des Produktsortiments ist.

Weitere Abwandlungen des PAMAS S40 wurden für wasserbasierte Hydraulikflüssigkeiten entwickelt, die vor allem in der Öl&Gas-Industrie verwendet werden, sowie für Kerosin. Die Ergebnisse der Partikelzählung wurden dabei auf das branchenübliche Format der jeweiligen Industrieanwendung gebracht, so dass der Anwender keine weitere Software für die Umrechnung der Ergebnisse benötigt. Für Anwender der Öl&Gas-Industrie werden die Partikelmessergebnisse beispielsweise im Einklang mit den Reinheitsklassenstandards SAE AS 4059 oder NAS 1638 ausgegeben, und für Anwender in Russland oder China entsprechend GOST 17216 oder GJB 420.
Nach 25 Jahren Entwicklungsarbeit sind die tragbaren Partikelzähler der Produktserie PAMAS S40 heute in zahlreichen, adaptierten Produktvarianten für die Analyse von Öl, Treibstoff, Skydrol® sowie für wasserbasierte Flüssigkeiten erhältlich.
Ein kurzes Video auf der Internetseite der PAMAS GmbH stellt die wichtigsten Merkmale des Partikelzählers vor. Das Video kann unter www.pamas.de nach einem Klick auf die Produktseite für das PAMAS S40 eingesehen werden.

Autor: PAMAS GmbH

Share This Post On