Normteile und Automatisierungskompetenz aus einer Hand

Zahnriemen kommen bevorzugt in der Linear-, Förder- und Steuerungstechnik zum Einsatz. Sie eignen sich insbesondere für dynamische Bewegungen und lange Verfahrwege. Aufgrund ihrer Formschlüssigkeit übertragen sie hohe Kräfte, arbeiten äußerst präzise und sind geräuscharm. Mit ihrer hohen Längenstabilität und Abriebsfestigkeit stehen Zahnriemensysteme für flexible und vergleichsweise kostengünstige Automatisierungslösungen.
Einfach und effizient lassen sich beispielsweise Handling- und Logistikaufgaben in der Verpackungsindustrie realisieren. Auf der Hannover Messe 2013 demonstriert norelem exemplarisch eine komplett aus Normteilen bestehende Musterlösung, die ausnahmslos mit Hilfe der von norelem zur Verfügung gestellten CAD-Daten konstruiert wurde: Eine Pick-and-Place-Einheit entnimmt einen Notizblock aus dem Depot und übergibt diesen an ein von einem Servomotor angetriebenes Zahnriemen-Transportband. Ein weiteres Handling-Element setzt den Artikel auf ein zweites Band, an dessen Ende der Standbesucher das kleine Werbegeschenk aus dem Ausgabeschacht entnehmen darf.
Mit dieser kompakten Demonstrationseinheit stellt norelem den Messebesuchern seine aus Zahnriemen, Riemenscheiben, Zahnwellen und Antriebselementen bestehende neue Produktgruppe Antriebstechnik vor. Im persönlichen Gespräch mit Ingenieuren, Konstrukteuren und betriebswirtschaftlichen Entscheidern zeigt norelem, wie aus intelligent aufeinander abgestimmten Produkten und Normteilen verblüffend einfache und produktive Automatisierungslösungen entstehen.
Interessierte Besucher können sich am Stand E61 in Halle 17 vom Produktportfolio und der Kompetenz des Markgröninger Unternehmens überzeugen.

Autor: norelem Normelemente KG

Share This Post On