Neuer Tempomacher für die Highspeedmontage

DRL 025

SCHUNK liefert schon seit längerem rasante Pick & Place Einheiten. Der Hersteller für Spanntechnik und Greifsysteme hat mit einer pneumatischen Hub-Dreheinheit DRL 025 sein Programm für die modulare Hochleistungsmontage nun um einen weiteren Tempomacher erweitert. Der Drehlader ermöglicht hochdynamische und dennoch ruhige Pick & Place Operationen mit Schwenkwinkeln von wahlweise 90° oder 180°. Elektronik-, Medizintechnik- und Konsumgütermontage sind typische Einsatgebiete für die neuen Hub-Dreheinheiten.

Die Bewegung des Vertikalzylinders und des Drehantriebs sind über eine Kurvenrolle zwangsgeführt. So können beide früher geschaltet werden, wodurch sich die Zykluszeit gegenüber konventionellen Hub-Schwenkeinheiten deutlich verkürzt. Damit sind bei minimaler Beladung und einem Schwenkwinkel von 180° bis zu 90 Takte pro Minute erreichbar (zzgl. Schalt- und Greifzeiten). Vor allem beim Umorientieren von Teilen um 90° bzw. 180° bietet die DRL 025 deutliche Vorteile. Bei linearen Pick & Place Einheiten wird dafür ein zusätzliches Drehmodul integriert, angesteuert und instand gehalten. Bei der DRL 025 ist die Schwenkbewegung automatisch vorhanden.

Zur Ansteuerung der DRL 025 wird das identische Programm genutzt wie für die pneumatischen Pick & Place Einheiten PPU-P von SCHUNK. Somit ergänzen sich beide Hochleistungsbaureihen ideal. Um die Anlagenproduktivität und die Prozessstabilität zusätzlich zu erhöhen, kann der Effektor der DRL 025 direkt über der jeweiligen Zielposition gestoppt werden und in Wartestellung gehen, bis die Zuführung beziehungsweise die Ablageeinheit bereit stehen.

Bei einem Betriebsdruck von 5 bar erreicht die Hub-Dreheinheit ein Drehmoment von 3,7 Nm und eine Hubkraft von 320 N. Der Vertikalhub beträgt 40 mm, davon 20 mm linear. Um Toleranzen und anlagenbedingte Abweichungen der Aufnahme- und Ablagepositionen zu kompensieren lässt sich der Schwenkwinkel um +/- 2° und der Vertikalhub um bis zu 10 mm je Seite variieren. Die kompakte Einheit ist für Massenträgheitsmomente bis 0,03 kgm2 ausgelegt. Als Teil des weltweit größten Systemprogramms für die modulare Hochleistungsmontage von SCHUNK lässt sich die DRL 025 einfach, schnell und flexibel mit einer Vielzahl von Greif-, Dreh- und Linearmodulen zu kompletten Funktionseinheiten oder -baugruppe kombinieren.

Bild DRL 025: Bis zu 90 Takte pro Minute lassen sich mit der Hub-Dreheinheit DRL 025 von SCHUNK erzielen. Ohne Einsatz eines zusätzlichen Drehmoduls können mit ihr Teile um 90° bzw. 180° umorientiert werden.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On