Neuer Katalog: Kipp optimiert Produktpalette für Werkstück Spannsysteme

Das HEINRICH KIPP WERK hat die Produktpalette für WERKSTÜCK SPANNSYSTEME in einem neuen Katalog so optimiert, dass Anwender alle erforderlichen Elemente für Automatisierungslösungen übersichtlich finden. Die neuen Systeme lassen sich modular und flexibel im Baukasten-Prinzip kombinieren.

Ein Produkt-Highlight ist das KIPP Nullpunkt Spannsystem ZERO lock. Es garantiert schnelles, präzises Spannen, sowie Referenzieren von Vorrichtungen und Werkstücken. Das System ist ist in 2 verschiedenen Größen erhältlich und auf allen Werkzeugmaschinen, Bearbeitungszentren und Messmaschinen einsetzbar. Durch hauptzeitparalleles Rüsten von Vorrichtungen erhöht KIPP ZERO lock die Produktivität. Dank modularem Aufbau ist bei veränderter Produktionsumgebung ein einfacher Um- oder Ausbau des Systems möglich.

Eine interessante Neuheit ist der KIPP Form-Spanner. Das Spannsystem besteht aus einem Basiselement und einer dazugehörigen Spannzange. Für das Spannen unterschiedlicher Werkstücke wird lediglich die Spannzange ausgetauscht. In die standardisierte Alu-Spannzange wird vom Anwender die Werkstückkontur eingearbeitet. Das flexible Wechselprinzip bietet große Vorteile bei der Fertigung von kleinen und mittleren Losgrößen.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On