Neue WISKA-Highlights für die Kabeleinführung auf der Hannover Messe 2016

WISKA-CONMAXX-enMit vier neuen Produkten stellt WISKA auf der Hannover Messe sein Know-how in der Elektroinstallation unter Beweis. Zu den Neuheiten zählen eine Kompressionsverschraubung, High-Performance Druckausgleichselemente, ein einzigartiges Kabeleinführungssystem und ein Abzweigkasten für Installationssteckverbinder.

Die neue ShotGLAND Kompressionsverschraubung aus der Kaltenkirchener Entwicklung besticht durch ihre flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Small and Hot: SHOT – dieser Name der neuen Verschraubungsserie ist Programm, denn sie weist neben einer außerordentlich flachen Konstruktion auch eine Einsatzfähigkeit unter extremen Temperaturen auf. Diese werden durch Silikondichtungen gewährleistet, während die EPDM-Variante für Standardeinsätze optimal ist. Sind kompakte Komponenten gefordert, zählt die ShotGLAND mit ihrer geringen Aufbauhöhe zu den flachsten Kabelverschraubungen am Markt.

Als Pionier bei der Entwicklung von atmenden Kabelverschraubungen erweitert WISKA dieses Jahr auch sein Venting Sortiment zur Vermeidung von Kondenswasser. Neben der VentGLAND® und den VentPLUG Druckausgleichselementen in M12 bietet der Hersteller ab sofort auch Kunststoff-Druckausgleichselemente in M20 und M40 an. Diese überzeugen durch ihre neuen High-Performance Membranen, die in der High Airflow Variante einen gegenüber dem Standard 2,5-fach erhöhten Luftdurchlass auf gleicher Membranfläche ermöglichen. Wie alle von WISKA eingesetzten Membranen sind auch diese UV- und salzwasserbeständig und somit bestens für raueste Umgebungen geeignet.

In Hannover präsentiert WISKA zudem sein neues Kabeleinführungssystem CONMAXX, das im Baukastenprinzip aus Rahmen, Gittereinsätzen und Dichtungen eine maximal individuelle Kabeleinführung ermöglicht. Der geschlossene Rahmen, das hörbare Einrasten des Gitters und die konische Form der Dichtelemente machen CONMAXX einzigartig und ermöglichen eine wesentlich vereinfachte und schnelle Montage. „Maximal“ steht dabei auch für die Vielzahl an Dichtelementen, die eine Vielfalt von Kabeldurchmessern erlaubt und in ihrem konischen Design für sichere Abdichtung und Zugentlastung am Kabel sorgt. Spätere Änderungen in der Verkabelung lassen sich allein über den einfachen Austausch der Dichtungen und Einsätze leicht vornehmen, eine Demontage des Rahmens ist dabei nicht nötig.

Nicht zuletzt präsentiert WISKA den neuen WHK Abzweigkasten. Dieser behauptet sich als erster seiner Art auf dem deutschen Markt mit der schnellen steckbaren Installation für Innenräume. Auf Grund vielfältiger Vorprägungen für 3- bis 5- polige marktübliche Installationssteckverbinder im Deckel kann die Inbetriebnahme schnell und einfach extern erfolgen, ohne aufwendige Verdrahtung i
m Inneren des Kastens. Auf Wunsch liefert WISKA die Kästen bereits vorverdrahtet.

WISKA auf der HMI: Halle 13, Stand C76. http://www.wiska.com/de/home/hannover-messe-2016/

Autor: WISKA Hoppmann & Mulsow GmbH

Share This Post On