Neue VITRONIC Lösung: flexible Roboterprüfzellen mit Oberflächenprüfsystem vom Spezialisten aus einer Hand

robot_inspection_cellVITRONIC zeigte auf der Automatica die VINSPEC-Roboterprüfzelle mit integriertem optischen Inspektionssystem.

Flexible Lösungen für die Automatisierung und Kontrolle von metallischen Bauteilen setzen sich in der Qualitätssicherung immer mehr durch. Produktionslinien müssen eine immer größere Typenvielfalt abdecken und einfach auf neue Bauteile erweitert werden können.

VITRONIC bietet für diese Anforderung als neue Prüflösung Roboterprüfzellen inklusive Bildverarbeitung aus einer Hand, die direkt in bestehende Fertigungslinien integriert werden können.

Roboterzellen mit dem VINSPEC-Oberflächenprüfsystem erfassen Fehler und Defekte bei Sicht-, Dicht- und Funktionsflächen sowie Konturen- und Verlaufsfehler an metallischen Bauteilen. Mit der kamerabasierten Oberflächen- und Konturprüfung erkennt das System automatisch und zuverlässig fehlerhafte Bauteile im Produktionsprozess, die bei Bedarf zur Nacharbeit ausgeschleust werden. Durch dieses effektive Ausschleusen von NIO-Teilen werden nur Bauteile mit gleichbleibend hoher Produktqualität ausgeliefert. Damit bilden die flexiblen optischen Oberflächenprüfsysteme die technologische Voraussetzung zur Realisierung eines wirtschaftlichen Qualitätsprüfkonzepts und einer kosteneffizienten Produktion.

Die VITRONIC-Lösungen werden in zahlreichen Produktionslinien der Automobil- und Zulieferindustrie eingesetzt, beispielsweise bei der Prüfung von Kurbelgehäusen (Zylinderlaufflächen) und Zylinderköpfen.

Optische Oberflächen- und Konturprüfung im Produktionstakt
VINSPEC prüft bearbeitete Flächen wie z.B. Bohrungsinnenflächen mit Hilfe eines Innenprüfsensors. Mittels angepasster Greiftechnik sowie 2D-und 2½D-Sensortechnik wird die flexible optische Prüfung mit Robotern als Handhabungsgerät umgesetzt.

Neben dem Vorteil von objektiverer Fehlerklassifikation in dimensionaler Sicht wird zugleich eine höhere Erkennungsrate an schlecht einsehbaren Flächen erreicht.

VINSPEC erfasst mit hochauflösenden Matrix- und Zeilenkameras sogar kleinste Fehler. Mit der intelligenten Bildaufnahmetechnik werden ‚Pseudofehler’ weitestgehend vermieden, die durch Verschmutzungen oder Wasserflecken auf den Bauteilen entstehen können. VITRONIC-Lösungen tragen damit entscheidend zum Ziel einer Null-Fehler-Strategie bei.

Sicheres und wirtschaftliches Bewältigen vielfältiger Prüfaufgaben
Für die Kontrolle neuer oder veränderter Bauteiltypen in der laufenden Produktion müssen lediglich ein neues Prüfprogramm angelegt und der Roboter umprogrammiert werden, ohne dass das komplette Prüfsystem umgebaut oder umgerüstet werden muss.

Simone Großpietsch

Autor: Simone Großpietsch

Share This Post On