Neue modulare Pumpe für den Literbereich

HNP Mikrosysteme präsentiert zur Motek die Mikrozahnringpumpe mzr-11548X1 als Erweiterung der modularen Baureihe. Sie ermöglicht präzise Dosiermengen von 100 µl bis 1.000 ml in einer Dosierzeit von 200 Millisekunden bis zu einer Minute. Des Weiteren deckt sie einen Förderbereich von 0,2 bis zu 1152 ml/min ab. Für die medienberührten Bauteile stehen unterschiedliche Materialien zur Verfügung. Die Pumpe arbeitet mit hoher Dynamik, geringer Pulsation und hervorragender Präzision in der Förderung sowie hoher Wiederholgenauigkeit in der Dosierung. Geeignet ist die Pumpe für niedrig- bis hochviskose Medien und einen Differenzdruck bis zu 10 bar. Für Anwendungen mit abweichenden Anforderungen stehen weitere Pumpenbaureihen zur Verfügung.

Die Pumpe wird mit seitlichen Fluidanschlüssen und einem Haltewinkel oder als sogenannte M4-Variante geliefert. Die Flanschvariante M4 hat stirnseitige Fluidanschlüsse und ermöglicht den Anschluss an einen Aufnahmeblock, der von HNPM geliefert oder vom Kunden beigestellt werden kann. Alternative Antriebe sind verfügbar, eine externe, kundenspezifische Ansteuerung ist genauso möglich wie eine integrierte Steuerung. Diese Variantenvielfalt bietet dem Anlagenbauer hohe Flexibilität und beste Voraussetzungen für die Integration der Mikropumpe in das Gesamtsystem.

Im Maschinen- und Anlagenbau, im Medizinbereich, in der Chemie- und Pharmabranche, der Beschichtungstechnologie und der Additivierung wird die Pumpe präzise Dosier- und Abfüllaufgaben erfüllen. Anwendungsbeispiele sind der Fett- und Klebstoffauftrag, das Anmischen von Trennmitteln, die Abfüllung von Lebensmittelzusätzen und das Fördern von Schaumbildnern oder Silikonen.

Autor: HNP Mikrosysteme GmbH

Share This Post On