Neue Generation von Technifor Faserlasern auf der Messe Control

Technifor verfügt über 30 Jahre Erfahrung in der Teilemarkierung zur Qualitätssicherung, automatischen Produktidentifizierung und dauerhaften Rückverfolgbarkeit im industriellen Umfeld. Die neuen „Laser Solution Serie-F“ ermöglichen tiefe, kontrastreiche und dauerhafte Markierungen mit hoher Geschwindigkeit. Diese Faserlaser sind in verschiedenen Varianten mit 10, 20, 30 oder 50 Watt Leistung erhältlich. Sie eignen sich bestens für Anlassbeschriftungen und Metallgravuren, aber auch für schwierige Oberflächen wie beispielsweise Aluminiumguss, raue Oberflächen, Stahl, Edelstahl oder Titan, die zum Beispiel in der Automobilbranche zu finden sind.

Die neue Faserlaser-Generation ist dank ihrer kompakten und strapazierfähigen Eigenschaften im anspruchsvollen industriellen Umfeld einsetzbar: Der Laser besteht aus einer robusten Gusskonstruktion, die Schwingungen für ein perfektes Markierergebnis dämpft. Der Markierkopf IP54 ist staubdicht (<0,1 mm) und spritzwassergeschützt. Desweiteren wird die Linsenoptik durch ein Glas und ein Aluminiumring doppelt geschützt.

Besonders wichtig für die Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit von Teilen sind die offenen Kommunikationsschnittstellen, die die Serie-F bietet: Die neue Steuerungselektronik ermöglicht schnelle Rechenleistung und vernetzte Kommunikation mit Datenbanken, ERP-Systemen usw. Außerdem vereinfacht die Vielzahl an vorprogrammierten SPS-Bausteinen die Integration der neuen Faserlaser in Produktionslinien.

Neben Laserbeschrifter bietet Technifor Nadelpräger und Ritzmarkierer zur Teilekennzeichnung, die ebenfalls zur Qualitätssicherung und Rückverfolgbarkeit beitragen.

Autor: GravoTech Gmbh

Share This Post On