Mikrogenau für den Formenbau

Okuma MP-46 V

Die neue Okuma MP-46 V verspricht höchste Präzision. Das vertikale Bearbeitungszentrum entspricht vor allem den Anforderungen im Werkzeug- und Formenbau, wo µ-genaue Bearbeitungsergebnisse gefordert sind und das reproduzierbar, schnell und wirtschaftlich im Dauerbetrieb. Bei einer Stellfläche von 2.281×2.736 qmm bietet die 7.000 kg schwere Maschine einen 760×460 qmm großen Arbeitstisch. Zur High-end-Ausstattung gehören das Thermo-Friendly-Concept, temperierte Kugelrollspindeln in X, Y und Z, eine Hochpräzisionsspindel, die eigene OSP P-200M, Linearmaßstäbe mit 0,1 µm Auflösung sowie die exklusive Hochgenauigkeitsfunktion Super-Nurbs. Für die adäquat präzise Werkzeugvermessung integriert die Maschine einen Lasersensor von Blum.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On