Mehr Flexibilität für Lohnfertiger durch Multi-Prozess-Lösung mit einem Roboter

CMT-Schweißung und Klebeauftrag

CMT-Schweißung und Klebeauftrag

Widerstandsschweißung

Widerstandsschweißung

Mehr Wirtschaftlichkeit, geringere Investitionen

Auf der INTEC 2013 beantwortet REIS ROBOTICS den Wunsch vieler Lohnfertiger nach noch höherer Wirtschaftlichkeit beim Einsatz von Automationslösungen. Geringe Stückzahlen und steigende Variantenvielfalt bedeuteten bisher häufig das Aus für mögliche Roboterlösungen, weil die Investitionskosten im Verhältnis zu hoch waren. Reis präsentiert daher auf der Messe Roboter für Multi-Prozess-Lösungen. So verkettet ein einziger Roboter beispielsweise eine CMT-Schweißstation, eine stationäre Punktschweißzange, sowie eine Klebestation miteinander.

Für Lohnfertiger standen im Bereich von Kleinserien bisher die hohen Anfangsinvestitionen häufig der Anschaffung von Roboter-gestützten Prozessen im Wege. Da für REIS ROBOTICS die Themen Innovation und Kundenorientierung stets höchste Bedeutung haben, war die Entwicklung der Anlage für Multi-Prozess-Lösungen eine logische Konsequenz. So verkettete der 6-Achsen-Roboter RVL20-16 beispielhaft die Prozesse CMT- und Widerstandsschweißen, sowie das Kleben. Über das neue reisPAD können alle Prozesse für eine einfache Bedienung grafisch dargestellt werden.

Autor: Redaktion

Share This Post On