Neue CVD- Schneidstoffgeneration

Der neue Schneidstoff HC418 ist optimal auf die Anforderungen beim Reiben abgestimmt.

Der neue Schneidstoff HC418 ist optimal auf die Anforderungen beim Reiben abgestimmt.

MAPAL entwickelt neue CVD- Schneidstoffgeneration zum Reiben

Standzeiten mehr als verdoppelt

Die Leistungsfähigkeit von Einschneidenreibahlen hängt entscheidend von der Qualität der Schneide ab. Diese wird bestimmt durch die Geometrie der Schneiden sowie die Eigenschaften der Beschichtung. Um die hohen Anforderungen an Reibbearbeitungen, wie die geforderte sehr hohe Oberflächengüte in engen Bohrungstoleranzen, zu erfüllen, ist eine sehr scharfen Schneidkante mit einer harten Beschichtung erforderlich. Dabei muss die Beschichtung sehr dünn sein und eine gute Schichthaftung aufweisen. Mit der neuen Schneidstoffsorte HC418 hat MAPAL eine speziell auf diese hohen Anforderungen abgestimmte CVD-Beschichtung entwickelt.

 

Reibahlen, die mit dem neuen Schneidstoff HC 418 ausgestattet sind, erzeugen sehr gute Oberflächen bei hervorragender Maßtoleranz. Und das nicht nur im bisher für CVD-Schichten gängigen Werkstoffbereich. Denn: Der neue Schneidstoff ist durch eine spezielle Prozessführung bei der Herstellung deutlich zäher aber genauso verschleißfest wie herkömmliche CVD-Schichten. Das ausgewogene Verhältnis von Härte und Zähigkeit sorgt unter anderem dafür, dass sich der Schneidstoff  auch für schwierige Bearbeitungsbedingungen wie unterbrochenem Schnitt oder bei instabilen Verhältnissen bestens eignet. Durch die glatte Oberfläche der Beschichtung ist die Reibung am Werkstück minimiert. Dadurch können Späne besser abfließen. Die hohe Verschleißbeständigkeit sorgt für Konstanz in der Bearbeitung, Prozesssicherheit und gleichbleibend gute Qualität.

 

Praxisbeispiele zeigen, dass die Standzeiten des Schneidstoffs HC418 bei zähen Gusswerkstoffen wie GJS (GGG) oder GJV (GGV) sowie hochlegierten Stählen gegenüber dem bisher verwendeten Schneidstoff mehr als verdoppelt werden konnten. Auch im Bereich der Materialien wie GJL (GG) werden rund 20 Prozent höhere Standzeiten erreicht.

 

Das gesamte Standardprogramm an Schneidplatten für leistengeführte Reibahlen ist mit der neuen Schneidstoffsorte HC418 erhältlich.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On