Leistungssteigerung dank 15° Kappa Winkel

Planfräswendeplatten

Das vorteilhafte Schneidverhalten der hochpositiven, scharf geschliffenen Alesa Planfräswendeplatten kann mit den neuen Planfräsköpfen Alesa Speed noch besser genützt werden. Auf den neuen Werkzeugen können die schon bestehenden SD09 oder SD12 Wendeschneidplatten verwendet werden. Dabei lassen die Werkzeuge mit den SD09 WSP eine Schnitttiefe von 1,5 mm zu. Mit den SD12 Werkzeugen sind Schnitttiefen bis 2,5 mm möglich. Da ein kleiner Kappa Winkel großen Einfluss auf die Spandicke hat, entschied sich ALESA für einen Kappa Winkel von 15°. Dadurch lässt sich bei den neuen Planfräsköpfen der Zahn-Vorschub mindestens um den Faktor 2,75 vergrößern. Auch bei diesen hohen Vorschüben bleibt die direkte Belastung an der Schneide in einem prozesssicheren Bereich. Im Vergleich zu einem 45° Planfräser bietet diese Art von Planfräser eine Reihe von Vorteilen. Dazu gehört, dass die Zerspanungskräfte verstärkt axial in die Frässpindel eingeleitet werden und sich die Radialkräfte reduzieren. Bearbeitungen mit größeren Verlängerungen sind möglich. Zudem entsteht ein schälender Eintritt der Schneide. Daraus entstehen spindelschonende Prozesse. Die Schneidkanten werden ebenfalls sanfter belastet.

Autor: Redaktion

Share This Post On