Korrosionsprüf-systeme für alle Klimazonen

Korrosionspru00fcfsystem_CONSTAMATIC-SKBWFC1000A-TRDa einseitige, individuelle Belastungen nicht ausreichen, die Auswirkungen der vielfältigen „Störfaktoren“ unserer Umwelt zu simulieren, werden diese in Korrosionswechseltests kombiniert. Phasen von Salznebel, Kondenswasser, Belüftung, Trocknung, Feucht-, Kühlungs- sowie Frostklimate können in unterschiedlicher Zusammenstellung und verschiedenen Ausbaustufen kombiniert werden. Das Wechseltestsystem vom Typ SKBWF-CF 1000 A-TR aus dem Hause Liebisch ist ein Multifunktionstalent mit Kühlaggregat Corro®Frost, das alle genannten Prüfperioden und -abläufe beherrscht und speziell auf Frostklimate bis -20°C (für z.B. VDA „Neu“, Daimler KWT-DC) ausgelegt ist. Dieses Prüfgerät in komfortabler Truhenbauform bietet ein Prüfraumvolumen von 1000 Liter. Gehäuse und Prüfraum aus chemisch-, temperaturhochbeständigem, glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bieten beste Qualität für höchste Ansprüche. Dieser besonders langlebige Werkstoff ist bekanntermaßen prädestiniert für den Einsatz in und von „aggressiven“ Umgebungen. Selbstverständlich verhalten sich alle weiteren Komponenten gewohnt prüfneutral. Weitere Features zum Gerät: Alle gängigen Laborkorrosionsprüfungen sind durchführbar. Der Prüftemperaturbereich liegt zwischen –20°C. und +80°C, Klimate mit geregelten Luftfeuchten und Rampenprogrammierung sind Standard, Beregnungsphasen z.B. Volvo STD 423, Ford CETP 00.00-L-467 optional problemlos möglich. Wollen Sie mehr, auch über das umfangreiche Options- und Zubehörprogramm erfahren, kompetente Ansprechpartner im Hause Liebisch beraten Sie gern.

Autor: Gebr. Liebisch GmbH & Co. KG

Share This Post On