Koordinatenschleifmaschine mit neuem Schleifkopf

Koordinatenschleifmaschine

Hauser Koordinatenschleifmaschinen bedienen traditionell die Nische für hochpräzise Schleifbearbeitungen im Werkzeug- und Formenbau. Wie es bei L. Kellenberger dazu heißt ermöglicht die Neuentwicklung markante Produktivitätssteigerungen sowie eine Steigerung der erreichbaren Bearbeitungsgenauigkeit. Gleichzeitig wird die Fähigkeit der hochgenauen Hartbearbeitung durch Schleifen durch Möglichkeiten zum Feinfräsen ergänzt. Der neue Schleifkopf überführt die klassische Charakteristik mit der Z-Achse, gepaart mit der C- und U-Achse in eine neue Leistungs- und Kapazitätsdimension. Realisiert wurde dabei eine Z-Achse mit hochdynamischer Oszillationsfähigkeit. Die C-Achse ist hydrostatisch gelagert und bietet die Fähigkeit für hochpräzises Planetarschleifen im Submikron-Rundheitsbereich. Insgesamt ergibt sich aus diesem neuen Lösungsansatz eine bisher beim Koordinatenschleifen nicht übliche, hohe Systemsteifigkeit.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On