KNUTH Pressemitteilung zur Intec 2015

Als einer der führenden Komplettanbieter Werkzeugmaschinenmarkt präsentiert KNUTH auf der Intec Highlights aus dem Programm 2015. Im Mittelpunkt steht hier die von KNUTH eingeführte STAHLWERK Premium Line – Qualitativ hochwertige Maschinen zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis, verarbeitet mit Genauigkeit nach europäischem Maßstab.

Live erleben können die Besucher 2 Maschinen aus dem insgesamt 80 Maschinen umfassenden STAHLWERK-Sortiment:

Die STAHLWERK LUPUS 520L – ein 3+2 Achs-Bearbeitungszentrum der Extraklasse. Das perfekt verarbeitete Meehanite-Maschinengestell bietet überlegene Stabilität und Raum für Bauteile mit einer Breite von bis zu 1020 mm. Schwergewichtige Werkstücke bis 900 Kg werden mit 12.000 Umin-1 in ihre genaue Form gebracht. Die optional erhältlichen Glasmaßstäbe ermöglichen hohe Repetiergenauigkeiten sowie der Eilgang von 36 m/min ermöglicht kürzeste Maschinenzeiten.

Die STAHLWERK MERKUR 225R CNC-Drehmaschine – die Basis der MERKUR Serie und mit Ihren Bearbeitungsmaßen der Allrounder bei STAHLWERK PREMIUM LINE. Die Servo-gesteuerten Werkzeugrevolver der MERKUR Drehzentren mit wahlweise 4 angetriebenen Werkzeugen und bis zu 5.000 Umin-1, ermöglichen eine effiziente Bearbeitung von Werkstücken mit Spitzenweiten bis zu 540 mm. Ein kraftvoller Antrieb mit bis zu 18,5 kW zwingt jedes Material in seiner Form und die Linearführungen bieten ein höchstes Maß an Qualität.

Top-Neuheiten aus dem umfangreichen KNUTH-Werkzeugmaschinen-Programm 2015 :

Die Numturn 500 CNC – Diese Erweiterung der erfolgreichen Drehmaschinen-Baureihe ist noch leistungsfähiger und deckt damit auch den Bereich der größeren, schweren Werkstücke ab. Der automatische 8-fach VDI-Werkzeugrevolver macht die Maschine flexibel und produktiv und alle Maschinen sind mit einen hydraulischem Spannfutter ausgestattet. Die Bedienelemente und Ergonomik entsprechen der aktuellen Numturn-Generation und unterstreichen das Intuitive Bedienkonzept der Baureihe.

Die Servomill 700 steht für eine neue Generation konventionell zu bedienender Fräsmaschinen made by KNUTH. Die in Deutschland entwickelte Elektronik macht konventionelle Fräsbearbeitung leichter, präziser und effizienter.Servokonventionelle Maschinen überzeugen mit einer Vielzahl von Funktionen, deren Leichtigkeit in der Bedienung Maßstäbe setzt.
Stufenlos regelbar sind Vorschub, Eilgang und Spindeldrehzahl.
Leichtgängige elektronische Handräder können auf eine erhöhte Auflösung umgestellt werden – so präzise haben Sie noch nie zugestellt. Joysticktechnik erspart unnötige Kurbelei beim manuellen Positionen und auch die Präzision profitiert von dieser Technik durch vorgespannte Kugelumlaufspindeln ohne Spiel und die integrierte Positionsanzeige mit Glasmaßstäben.

Die wirtschaftliche Ausnutzung aktueller Werkzeugtechnologie wird durch die bei konventionellen Maschinen einmalige konstante Schnittgeschwindigkeit und Lastanzeige des Hauptspindelmotors zur leichtesten Übung. Elektronische Anschläge in allen Achsen runden das Bild ab.

Autor: Knuth Werkzeugmaschinen GmbH

Share This Post On