Hochauflösender Kompaktencoder

Mit der Baugröße 36 mm sind echte Absolutdrehgeber bereits seit einiger Zeit auch für den Apparatebau verfügbar, wo die üblichen Industriebaugrößen zu groß sind.
TR-Electronic hat in diese kompakte Bauform jetzt eine optische Abtastung integriert.

Die Umdrehung der Baureihe COV36 wird mit bis zu 18 bit aufgelöst abgetastet – das sind ~0,0014 Grad.

Die Baureihe CEV36 löst die Umdrehung mit 15 bit auf. Die echte Multiturnabtastung liefert 65536 eindeutig identifizierbare Umdrehungen dazu. Hochpräzise und hochdynamische Positionsrückführung ist so auch in Bereichen verfügbar, wo Bauraum knapp ist: Messmaschinen, Medizintechnik, Handlingsgeräte in Laboranlagen, Direktanbau an Kleinantriebe. Die Gehäuse sind aus Edelstahl und verschweißt – haubenseitig wird damit bis zu IP69k erreicht.

Die Messwerte werden über synchron-serielles Interface übertragen. Das kompakte Format bedeutet auch bei der Anschlusstechnik neue Wege für Drehgeber: Die Sensorleitung wird mit M12-Steckverbindern angeschlossen – ein Steckersystem, das sich für Initiatoren und andere binäre Sensoren bereits durchgesetzt hat und für das am Markt eine vielzahl von Steckerausführungen sowie vorkonfektionierte Leitungen erhältlich sind. Weitere Schnittstellen sind in Vorbereitung.

Die Encoderschnittstelle kann durch den Anwender komfortabel eingestellt werden. Damit lässt sich die Ausgabeauflösung, die Anzahl übertragener Umdrehungen sowie die Drehrichtung an die Anwendung anpassen. Maschinen-Nullpunkt und Encoderreferenz können per Software justiert werden – der Offset-Wert ist im Encoder dauerhaft gesichert. Das Positionssignal steht damit ganz ohne Referenzieren sofort zur Verfügung – selbst wenn sich die betreffende Achse im spannungslosen Zustand bewegt hat.

Autor: TR-Electronic GmbH

Share This Post On