High-End-Qualität

KomTronic U-Achssystem

Ventilsitzbearbeitung

Komtronic U-Achssystem

U-Achse_Ventilsitzbearbeitung

KOMET KomTronic® U-Achssystem in der Ventilsitzbearbeitung

Fertigungsleiter Jörg Westenberger von HOFSTETTER attestiert den U-Achssystemen der KOMET GROUP, im Vergleich zu den sonst zur Bearbeitung von Ventilsitzen eingesetzten Sonderwerkzeugen, eine um einiges höhere Qualität und Flexibilität.

„Produktvarianz und Einzelteilfertigung machen an sich schon die hohe notwendige Flexibilität in unserer Fertigung deutlich“, erklärt Westenberger und nennt damit einen der Gründe, warum man sich zur Anschaffung eines KOMET KomTronic® U-Achssystems entschlossen hat. Die geforderte Präzision, die sich besonders in so anspruchvollen Prozessen wie der Ventilsitzbearbeitung in High-Performance-Zylinderköpfen widerspiegelt, war jedoch ausschlaggebend. Mit den sonst üblichen, eingesetzten Sonderwerkzeugen waren die Grenzen des Machbaren erreicht und die Qualitätsanforderungen konnten nur mit sehr hohem Aufwand realisiert werden. Sonderwerkzeuge, mit denen die komplexen Konturen in einem Arbeitsgang bearbeitet werden, erzeugen hohe Schnittdrücke. Ihr Schneidverhalten unterscheidet sich zur ‚Drehbearbeitung‘, wie sie mit dem KOMET KomTronic® U-Achssystem erfolgt, deutlich.

Programmierbare Konturbearbeitung

KOMET KomTronic® U-Achssysteme sind mechatronische Werkzeuglösungen, die in Bearbeitungszentren aus dem Werkzeugmagazin automatisch eingewechselt werden können. Sie sind frei programmierbar und ermöglichen die Realisierung komplexer Drehbearbeitungen in einem Konturzug. Das spart die Anschaffung von Sonderwerkzeugen und bietet die Möglichkeit, auf Geometrieänderungen schnell zu reagieren. In Bezug auf die mit den U-Achsen erreichbare Qualität, spricht Westenberger von erheblichen Verbesserungen in den Bereichen Oberflächenqualität, Lauftoleranzen, Rundlauf und Winkelgenauigkeit.

Bearbeitungs-Know-how in Grenzbereichen des Machbaren

Seit über 40 Jahren sind engste Toleranzen, schwierigste Geometrien und exotische Materialien das Metier der Günter Hofstetter Präzisions-Metallbearbeitung GmbH & Co. KG in Schwaigern. Bekannt für High-End-Qualität liefert das Unternehmen seit Mitte der 80er-Jahre Motor- und Antriebsstrang-Komponenten für die Entwicklungsabteilungen der Automobilindustrie. Mit Know-how in den Grenzbereichen des Machbaren, passt neben der Prototypenentwicklung für Serienfahrzeuge auch die Herstellung von High-End-Lösungen für den Motorsport in die Welt der Unikate und Einzelteile von HOFSTETTER. Ergänzend wird die auf höchste Präzision und technische Flexibilität ausgelegte Fertigung auch zur Herstellung von anspruchsvollen Nischenprodukten für die Fahrzeugindustrie, die Luft- und Raumfahrt, den Maschinenbau, die Medizintechnik oder den Energieanlagenbau in kleinen und mittleren Serien genutzt.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On