HannoverMesse 2014: Integrierte Prozesse und IT für mehr Effizienz

abas integriert verschiedene Anwendungen wie BI, DMS oder PLM tief in die betriebswirtschaftlichen Prozesse der ERP-Lösung und realisiert dadurch in allen Bereichen einen Informationsvorsprung. Mit abas Business Apps, Mobile Solutions und Web Client entsteht für jeden Mitarbeiter ein maßgeschneiderter Arbeitsplatz, der die tägliche Arbeit einfacher macht.

Mitarbeiterbezogene Sicht auf relevante Daten durch abas Business Apps

Wer große Datenmengen intelligent analysieren und Informationen für jeden Unternehmensbereich maßgeschneidert aufbereiten kann, ist im Vorteil. abas Business Apps tun dies, indem sie Daten aus vielen Bereichen nutzen und rollenbasiert aufbereitet darstellen können. Anfallende Aufgaben lassen sich so zentral und schnell managen. Die Business Apps sind Anwendungsbausteine, die zu größeren Anwendungen zusammengestellt werden können. abas bietet im Standardlieferumfang bereits viele vorkonfigurierte Business Apps, wie beispielsweise eine Artikel-, Lieferanten- und Kundenakte an.

Liquid Process Modeling

Die abas Technologie ist perfekt dazu geeignet, Geschäftsprozesse im laufenden Betrieb zu verbessern und sicherer zu machen. So lassen sich kritische Unternehmensabläufe schneller und einfacher konfigurieren, automatisieren und sichern.

Ergonomie pur: Der neue abas Web Client

Der neue abas Web Client erlaubt ohne Installation von zusätzlicher Software den browser- und ortsunabhängigen Zugriff auf abas. Als Rich Client läuft er im Browser und bietet den Komfort einer Desktop-Anwendung. Das komplett neue Usability Konzept wurde maßgeblich auch von Anwendertests bestimmt. Es erleichtert eine intuitive Bedienung der abas Business Suite. Durch die frischen, reduzierten, aufgeräumten anpassbaren Oberflächen springen dem Anwender die für seinen Arbeitsbereich wichtigen Informationen sofort ins Auge.Der Web Client erlaubt in einer Oberfläche den schnellen Wechsel zwischen Rollen oder Firmen. Er wird von Kunden und Implementierungspartnern einfach per Screen-Editor konfiguriert. Wie bei den Business Apps können auch über die Web-Technologien zusätzliche Informationen aus verschiedenen Quellen wie ERP, DMS oder BI zusammengeführt und in einer Oberfläche dargestellt werden.

Autor: Redaktion

Share This Post On