Grenzenlose Kombinationsvielfalt – Linearmodule von norelem lösen nahezu jeden Handlingaufgabe

Ob bei der Teilezuführung von Produktions- und Montageanlangen bei Sortier-, Positionier- und Verpackungsaufgaben oder im Bereich der automatisierten Lagerlogisik: Mit opimal aufeinander abgestimmten Handhabungselementen wie den pneumaitschen Linearmodulen, Hubeinheiten, Dreh-, Greifmodulen sowie den Zwischenpositionen von norelem lassen sich vielfältige montage- und handhabungstechnische Automatisierungskonzepte wie beispielsweise effiziente Pick & Place- oder Portallösungen schnell und einfach in die Praxis umsetzen.

Je nach Aufgabe und Anfordung umfasst das Sortiment eine Vielzahle unterschiedlicher Typen und Größen mit Schienen- oder Rundführungen und unterschiedlichen Hublängen. Die einzelnen Linearmodule können dabei Tragkräfte von bis zu 240 Newton aufnehmen. Vorteil: Module gleicher Baugröße sind baukastenartig problemlos und nahezu unbegrenzt miteinander kombinier- und zu komplexen Gesamtsystemen ausbaubar.

Zusätzlicher Aufwand wie besipielsweise die Konstruktion von Adapterplatten oder separates Ausrichten und Verstiften im Rahmen der Montage entfällt. Für präzisen Sitz und sicheren Halt sorgt ein spezielles Zentriersystem mit Zentrierringen und -bohrungen von +/- 0,02 mm. Selbst bei hohen Belastungen gewährleisten norelem-Handhabungssysteme hohe Taktzahlen, hohe Positionier- und Wiederholgenauigkeit von +/- 0,01 mm sowie einen ruhigen Lauf. Stoßdämpfer und Näherungsschalter sind einfach integrierbar.

Sämtliche Gehäuse sind aus gewalztem hochfestem Aluminium gefertigt, die Anschlagsysteme aus gehärtetem Stahl. Systeme mit Kugelumlaufführungen ermöglichen Lösungen selbst für kleinste Einbauräume. Für höchste Ansprüche und Momentbelastungen stehen Varianten mit Kreuzrollenführungen zur Verfügung.

Autor: norelem Normelemente KG

Share This Post On