Gipfeltreffen der Embedded-Experten

Messegeschehen

Messegeschehen

Mit der Veröffentlichung des Call for Papers haben die Verantwortlichen der embedded world Conference 2016 und der electronic displays Conference 2016 die Einreichungsphase eröffnet und den Startschuss für die Veranstaltung 2016 gegeben. Beide Konferenzen greifen erneut die aktuellsten Themen rund um Embedded Systeme und Displays auf und runden die Fachausstellung thematisch auf fachlich hohem Niveau ab.

Ihren starken Claim „Wir sind das Internet der Dinge“ behält die embedded world Conference auch 2016 bei und ruft die weltbesten Entwickler und Ingenieure nach Nürnberg. Immer wieder hat die Gemeinschaft der Embedded-System-Entwickler in den vergangenen Jahren unter Beweis gestellt, dass sie durch technische Kompetenz und einen ständigen Wissensaustausch neuen Ideen zum Durchbruch verhilft. Und nun wachsen die Insellösungen zusammen zu einem weltweiten Netz autonom agierender eingebetteter Systeme – dem Internet der Dinge. Dieses weltumspannende Netzwerk entsteht genau jetzt, und weil neue Technologien auch immer Risiken bergen, müssen die Akteure klug, verantwortungsvoll und weitblickend agieren und sich austauschen.

embedded world Conference 2016 – jetzt Vortrag einreichen
Wie keine zweite ist die embedded world Conference DIE Plattform für diesen Austausch. Der europaweit wichtigste Treffpunkt der Embedded-System-Entwickler wird sich auch in seiner 14. Ausgabe den neuesten Entwicklungen stellen, Trends setzen und erneut Schwerpunkte zukünftiger Entwicklungen präsentieren. Hier begegnen sich Ingenieure
aus dem Bereich der Hardware-, Software- und Systementwicklung,
um die kommenden Meilensteine des „Internet of Things“ (IoT) Realität werden zu lassen. Denn Embedded Systeme, vernetzt und energieeffizient, sicher und zuverlässig, bilden das Rückgrat des IoT. Darauf aufbauend entstehen die zahllosen Applikationen, die das Internet der Dinge erst ausmachen werden.

Wie immer deckt die Konferenz die ganze Bandbreite der Technik rund um Embedded Systeme ab. Dabei wird das Programm der embedded world Conference 2016 acht Schwerpunkte umfassen:

• Internet of Things
• Software Engineering
• Hardware Engineering
• System Engineering
• Management Focus
• Embedded OS
• Safety & Security Focus
• Connectivity

Außerordentlich wichtig und nach wie vor hoch aktuell ist das Themengebiet „Safety and Security“, das in der Konferenz 2016 wieder besondere Beachtung finden wird.

Die Vorbereitungen sind mit dem Call for Papers & Workshops bereits angelaufen. Aussagekräftige Vorschläge für einen Vortrag zu den acht genannten Themenschwerpunkten mit der Zielgruppe technische Entwickler oder aber für einen Beitrag zum „Management Focus“,
der Entscheider bei wichtigen Prozessen unterstützt, können bis zum
9. September 2015 online eingereicht werden unter:
www.embedded-world.eu/call-for-papers

electronic displays Conference 2016 – Treffpunkt der Display-Profis
Die electronic displays Conference gilt heute als eine der wichtigsten Branchenplattformen auf dem Gebiet der Displaytechnologien. Jedes Jahr treffen sich hier Entwickler, Forscher und Entscheider, um relevante Informationen zu den internationalen Display-Märkten und den neuesten technischen Lösungen zu diskutieren und sich auszutauschen.


„Die Display-Experten aus aller Welt nutzen die electronic displays Conference um ihre neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse einem fachkundigen und breiten Fachpublikum zu präsentieren. Hier treffen Experten auf Experten und treten in den fachlichen Dialog – zwei Tage Wissensvermittlung pur“, erklärt Prof. Dr. Karlheinz Blankenbach, Hochschule Pforzheim, Vorsitzender des Kongressbeirats. Neben Wissensvermittlung haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich nach jeder Session in den renommierten „Author Interviews“ untereinander auszutauschen. Die auf Englisch gehaltenen Vorträge sind auf je
20 Minuten angesetzt. Themenvorschläge können bis zum 9. Oktober 2015 über die Website der Konferenz eingereicht werden. Hier finden Interessierte weitere Informationen zur electronic displays Conference 2016 und dem Call for Papers: www.electronic-displays.de

Themenüberblick 2016:
• Display technologies (LCD, OLED, PDP, LED, E-paper, flexible displays, (pico-) projection, FED, …)
• Display applications (e-signage, automotive, avionic, consumer, industrial, information, medical, mobile, requirements, solutions, …)
• Driving and interfaces (controller, software, FPGA, LVDS, DVI, DISPLAYPORT, …)
• Touch screens (techniques, software, …)
• GUI, HMI (software, methods, solutions)
• 3D (displays, reproduction, software, …)
• Measurement tasks (display performance, ambient light)
• System aspects and integration (embedded systems, lifetime, environmental conditions, …)
• Display subassemblies (backlight, housing, …)
• Supply chain (quality assurance, reliability, logistics, customized displays, …)
• Market data (FPD, touch, interfaces, applications, …)

Zusätzlich zur Konferenz gibt es für Studenten ein besonderes Highlight: Mit dem „edC Student Paper Award“ wird ein Preis für die beste Bachelor- beziehungsweise Masterarbeit vergeben, die das Thema Electronic Displays aufgreift. Der Gewinnerbeitrag wird zudem in der Fachzeitschrift DESIGN&ELEKTRONIK veröffentlicht. Interessierte Studenten können sich bis zum 21. Januar 2016 bewerben.

Rückblick embedded world 2015 – erfolgreicher denn je
„Mit 902 Ausstellern aus 37 Ländern und einer internationalen Beteiligung von 46 %, bestätigt die Veranstaltung ihren hohen Stellenwert. Egal, wo technische Innovationen präsentiert werden, immer sind Embedded Systeme dabei – mit einer unglaublichen Zahl an Anwendungsgebieten. Die embedded world ist die wichtigste und größte Kongressmesse
zum Thema Embedded-System-Technologie. Die mehr als
25.500 Fachbesucher aus über 70 Ländern bestätigen ebenfalls den Erfolg der Messe“, erklärt Richard Krowoza, Mitglied der Geschäftsleitung, NürnbergMesse. Ebenso erfolgreich waren auch die Konferenzen rund um die Fachausstellung: 1.615 Teilnehmer und Referenten aus 42 Ländern traten bei der embedded world Conference und der electronic displays Conference miteinander in den fachlichen Dialog.
Die Stimmung in den Hallen und an den Messeständen war 2015 wieder ausgezeichnet. Das bestätigten die ausstellenden Unternehmen noch während der Veranstaltung. Rund 90 % gaben an, auch 2016 wieder auszustellen. Die gute Stimmung bestätigt auch die Ausstellerbefragung: Über 90 % gaben an sowohl ein Nachmessegeschäft zu erwarten, als auch gute Geschäftsverbindungen geknüpft zu haben.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On