Frei kombiniert und eingeklickt – Der revolutionäre Baukasten für werkzeugfrei montierbare Mehrfachkupplungen

Die MULTILINE ADAPTIV von Eisele ist eine hochsichere Mehrfachkupplung zum Anschluss von Funktionsgruppen an Maschinen.
Ob im Anlagenaufbau, bei der Wartung oder der Reparatur: Montageaufwand und Rüstzeit lassen sich mit dieser Weltneuheit signifikant verringern.
Durch ein komplett modulares Baukastensystem, in dem alle Einzelteile zueinander kompatibel sind, markiert dieses System einen entscheidenden Fortschritt gegenüber bisherigen Lösungen. Hat man einen Grundkörper bestehend aus Stecker und Dose ausgewählt und durch das Bohrbild die Anzahl der Anschlüsse und deren maximalen Außendurchmesser festgelegt, können mit Hilfe der ADAPTIV-Einsätze genau die Anschlüsse kombiniert werden, die für eine bestimmte Anwendung erforderlich sind. Spätere Änderungen oder Umbauten sind problemlos binnen weniger Minuten möglich.

Mit einem Klick eingerastet
Die ADAPTIV-Einsätze sind unabhängig von Schlauchgrößen und Material nach Bedarf bestückbar. Mehrere Materialien (Alu, Edelstahl, Messing), verschiedene Durchmesser und unterschiedliche Absperrfunktionen und Dichtungen machen das modulare System zu einem echten Baukasten.

Damit eignet sich die MULTILINE ADAPTIV ideal für den Prototypen- und Sondermaschinenbau. Insbesondere bei Losgrößen von 1 bis 10 Stück können die benötigten Mehrfachkupplungen individuell und kostengünstig aus den vorgefertigten Standardbauteilen konfiguriert werden.

Mit diesem völlig neuartigen und flexiblen Konzept unterscheidet sich die MULTILINE ADAPTIV von allen anderen Mehrfachkupplungen. Die ADAPTIV-Einsätze werden von Hand bis zum unverkennbaren Einrasten in den robusten und platzsparenden Grundkörper der MULTILINE ADAPTIV geschoben.

Eine Kupplung für alle Medien
Dank des streng modularen Prinzips lassen sich so unterschiedliche Verbindungen wie Pneumatik, Gase, Kühlwasser, Flüssigkeiten und sogar Steckverbindungen für Elektro- und Elektronikleitungen in einer Schnittstelle zusammenfassen.

Die Größe der Anschlüsse ist variabel, da sie in die außen einheitlich dimensionierten ADAPTIV-Einsätze integriert sind. Soll eine Steckverbindung gewechselt werden, so wird einfach der ADAPTIV-Einsatz auf beiden Seiten der Kupplung ausgetauscht.

Dank des Baukastensystems reduziert sich auch die Lagerhaltung. Die ADAPTIV-Einsätze sind mit und ohne Absperrung oder tropffrei erhältlich, so dass auch unter Druck sicher gekoppelt und entkoppelt werden kann. Auch Reduzierungen des Schlauchdurchmessers können in der Kupplung umgesetzt werden. Die ADAPTIV-Einsätze basieren auf den bewährten Eisele-Steckanschlüssen mit Lösehülse. Die zu verbindenden Schlauchenden können deshalb einfach bis zum Anschlag in die Lösehülse des Adaptiveinsatzes geschoben werden. Werkzeug oder eine Schlauchbearbeitung ist nicht erforderlich.

Autor: Eisele Pneumatics GmbH & Co. KG

Share This Post On