Flexible Paletten Container FPC-3000 und FPC-7500 – „Kraftprotze“ von Fastems im neuen Design

FPC-3000

Die Fastems GmbH stellt für die effiziente Fabrikautomation zwei neue Versionen der vielfach bewährten Flexiblen Paletten Container (FPC) vor. Dabei handelt es sich um vollständige Flexible Fertigungssysteme (FFS), die in einem Platz sparenden Container FPC kompakt verpackt sind. Die Automationssysteme sind besonders interessant für kleine und mittelständische Unternehmen, als intelligente Standardlösungen für die Integration von bis zu zwei identischen, herstellerunabhängigen Werkzeugmaschinen.
Die neuen FPC-3000 und FPC-7500 erscheinen in neuem Design und stoßen in neue Leistungsklassen für automatische Palettenspeicher- und Handhabungssysteme vor. Der FPC-3000 hat eine Tragkraft von 3000 Kilogramm inklusive Maschinenpalette und bietet Platz für bis zu sechs Maschinenpaletten in den Maßen 800 x 800 mm oder 1000 x 1000 mm. Mit einem Erweiterungscontainer stehen bis zu 12 Palettenplätze zur Verfügung. Neben der bereits in der Grundausstattung größeren Palettenkapazität überzeugt diese Version, im Vergleich zum Vorgängermodell FPC-3200, durch einen größeren Störkreis der Be- und Entladestation von 1600 mm.
Der ab Juni 2013 lieferbare FPC-7500 bewältigt noch schwerere Lasten. Er ist für Werkstückgewichte inklusive Maschinenpalette bis 7500 Kilogramm ausgelegt und verfügt in der Grundausstattung über vier Palettenplätze in den Maßen 1250 x 1250 mm. Bei Bedarf können diese auf bis zu acht Plätze erweitert werden.
Innovative Systemintelligenz
Die beiden neuen Flexiblen Paletten Container hat das Göppinger Unternehmen mit der innovativen FFS-Steuerungssoftware MMS5 ausgestattet. Das „Manufacturing Management System“ von Fastems übernimmt die Steuerung einer einzelnen Fertigungszelle und lässt sich bis hin zur Steuerung eines vollständigen Betriebsmanagementsystems erweiterten – inklusive einer nahtlosen Anbindung an ein ERP-System.
Durch die „Vorausschauende Terminierung“ in Kombination mit einer intelligenten Ressourcenplanung liefert die browserbasierte Lösung allen Anwendern, vom Maschinenbediener bis hin zum Management, eine Übersicht, welche Ressourcen und Aufgaben über einen Tag hinweg eingeplant bzw. durchgeführt werden müssen.
Die wesentlichen Funktionalitäten für eine hochgradig produktive Fertigung stellt die MMS5 über das MMS-Dashboard (Online-Überwachung, Visualisierung der Leistung, benutzerkonfigurierbare Ansichten), den MMS-Datenmanager (Stammdatenverwaltung, Planung und Überwachung der Ressourcen, Verwaltung von Fertigungsaufträgen, Feinplanung) sowie den MMS-Station Manager (Ausführung der Beladetätigkeiten, Steuerung der Stationsbewegungen, Diagnose und Überwachung, Materialverwaltung) bereit.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On