Extrem vielseitig, flexibel und robust: Gelenkschläuche von norelem für ein breites Einsatzfeld

Ob beim Bohren, Drehen, Fräsen, Schleifen, Schneiden oder Erodieren: Das gelenkige Kunststoff-Schlauchsystem sorgt dafür, dass über eine am Schlauchende montierte und auf den jeweiligen Prozess abgestimmte Düse Kühlmittel exakt und effizient an den Ort des Geschehens gelangt. Das aus ineinander gesteckten Kunststoffelementen bestehende Schlauchsystem von norelem lässt sich ganz nach Wunsch flexibel und einfach ausrichten.

Ein umfangreiches Sortiment aus Düsen, Saugapplikationen, Kupplungen, Winkelstücken, Verlängerungen und Anschlüssen mit Innen- und Außengewinde macht das Schlauchsystem für vielseitige Zwecke tauglich. Als Absaugsystem entzieht es Flüssigkeiten jeglicher Art, saugt Rauch, Gase oder auch Späne ab. In Druckereibetrieben strömt Druckluft durch die Kunststoffleitungen und vereinzelt gestapelte Papiere vor dem Einzug in die Druckmaschine. Gelegentlich kommt das zu stabilen Konstruktionen steckbare System auch als Halteeinrichtung an Maschinen zum Einsatz, Fotografen dient es schon mal als leichtes und biegsames Kamera-Tripod.

Das aus hochwertigem Azetal-Copolymer bestehende Schlauchsystem ist absolut dicht und gegen die meisten Chemikalien und Lösungsmittel resistent. Es ist weder elektrisch leitend noch kann es rosten. Die in den Durchlassgrößen ¼ und ½ Zoll lieferbaren Gelenkschläuche von norelem sind bis zu einem Betriebsdruck von 4 bar positionsstabil und lassen Durchflussmengen bis zu 1.800 l/m zu.

Die Gelenkschlauchsysteme sind für Temperaturen von – 20 °C bis zu + 80 °C geeignet und in den Farben blau und schwarz, die Zubehörteile in orange erhältlich.

Autor: norelem Normelemente KG

Share This Post On