Eiskristall-Prozesskühltechnik für die spanende Fertigung

Eiskristall-Prozesskühltechnik

Mit der CO2-Eiskristall-Prozesskühltechnik Friogenic hat die Global Retool Group ein neuartiges Verfahren der Trockenbearbeitung entwickelt. Vor allem bei der Zerspanung hochwarmfester, hochlegierter oder stark abrasiver Werkstoffe soll es eindeutige technologische und wirtschaftliche Vorteile bieten. Dazu gehören eine deutliche Produktivitätssteigerung durch erhöhte Bearbeitungsgeschwindigkeit und eine verbesserte Oberflächengüte. Es werden höhere Werkzeugstandzeiten erzielt, Kühlschmierstoffbezogene Kosten entfallen, Kühlemulsionsabfall wird vermieden. Das Verfahren verringert Maschinenstillstandzeiten durch Reinigung und Wartung. Werkstücke, Späne und Maschineninnenräume bleiben trocken und sauber. Ein weiterer Vorteil ist die Verminderung von Aerosolen. Außerdem lassen sich Hautirritationen vermeiden.

Als Spezialist für Umbau und Modernisierung von Werkzeugmaschinen bietet die international erfahrene Unternehmensgruppe an, bestehende Bearbeitungsmaschinen auf CO2-Kühlung umzurüsten. Maschinen können entweder komplett auf die neue Kühltechnik umgestellt oder, je nach Erfordernis, im Wechselbetrieb mit Kühlemulsion oder Minimalmengenschmierung betrieben werden.

John Großpietsch

Autor: John Großpietsch

Share This Post On