Einfach (ent-)wickeln mit Lenze FAST – Lenzes Prozesswissen für Wickelapplikationen verpackt in Technologiemodul

Jetzt stellt der Spezialist für Motion Centric Automation beispielsweise das Know-how aus mehr als 65 Jahren in der Wickeltechnik als Technologiemodul Winder bereit. Statt bisher mühsam PLCopen-Bausteine per Hand in den Programmcode einfügen zu müssen, bindet der Programmierer das Technologiemodul ein und kann direkt loslegen. Wie gewohnt, ohne umdenken zu müssen: Das Technologiemodul ist im Kern ein standardisierter Funktionsbaustein gemäß IEC 61131.Der elektronische und mechanische Aufbau von Maschinen ist bereits größtenteils modularisiert. Im Gegensatz dazu ist die Applikationssoftware meistens nicht durchgängig strukturiert.

Das erschwert das Softwareengineering und kostet Zeit. Modulares Programmieren ist deshalb der Weg zur häufig geforderten Reduktion des Zeitaufwands für das Softwareengineering.

Mit den vorgedachten Technologiemodulen von Lenze ist das modulare Programmieren der Maschinensteuerung einfach.

Lenze FAST liefert Module für grundlegende Antriebsaufgaben, wie beispielsweise das Zuführen, Abwickeln, Einschweißen und Fördern. Insbesondere das Auf- und Abwickeln ist eine häufig benötigte Antriebsaufgabe in vielen Maschinen. Für jedes Material und jeden Wickelprozess gibt es unterschiedliche Anforderungen: Tänzergeregelt, Zugkraftgeregelt oder Zugkraftgesteuert. Passend dazu bietet Lenze das Technologiemodul Winder in unterschiedlichen Varianten zum Realisieren unterschiedlicher Wickelantriebe an. Die Intelligenz im Technologiemodul enthält bereits die notwendigen Antriebsfunktionen: Handfahren, Referenzieren und Positionieren ist direkt mit dem Modul Winder möglich. Der Programmierer bindet dazu das Technologiemodul ein, initiiert die Grundbewegungen und kann den Antrieb in Betrieb nehmen.

Die Technologiemodule sind optimal auf die benötigte Funktionalität des Kunden zugeschnitten und passend skaliert: Für grundlegende, umfangreiche oder anspruchsvolle Maschinenaufgaben.

Am Anfang stellt sich lediglich die Frage, ob es ein Wickelantrieb mit und ohne Sensor oder Tänzer sein soll. Lenze FAST bietet – je nach Maschinenaufgabe der geforderten Technologie – die dazu passende Ausbaustufe. Alle notwendigen Funktionen sind vorhanden, unnötiger Ballast entfällt. Das sorgt für Übersicht und einfaches Bedienen.

Das Application Template ist das Grundgerüst für modulares Programmieren, eine Applikationsvorlage mit Fehlerbehandlung, Zustandsmaschine, vorbereiteten Kommunikationsschnittstellen und dem nötigen Freiraum für die individuelle, maschinenspezifische Funktionalität durch Verwenden von Lenze FAST.

Die Technologiemodule lassen sich an vorbereiteten Stellen in das Application Template einbinden, um anschließend die Maschinenanforderungen umzusetzen. Speziell für die Branchenanforderungen der Verpackungsindustrie erweitert Lenze das ApplicationTemplate gemäß PackML-Standard der OMAC.

Autor: Lenze SE

Share This Post On