Diamant trotzt der Abrasion

Mit den CCDia-Werkzeugbeschichtungen von Cemecon wird wirtschaftliche und präzise Zerspanung bei hohen Standzeiten möglich.

Mit den CCDia-Werkzeugbeschichtungen von Cemecon wird wirtschaftliche und präzise Zerspanung bei hohen Standzeiten möglich.

Besonders bei der Zerspanung von abrasiven Materialien wie Graphiten oder faserverstärkten Kunststoffen kommt es auf die Verschleißresistenz des Werkzeugs an. Die patentierten CCDia-Multilayer Beschichtungen, die Cemecon zur EMO Hannover 2013 zeigt, verbinden die Eigenschaften kristalliner und nanokristalliner Schichten zu einem leistungsstarken Gefüge aus perfekter Oberflächenglätte, höchster Schärfe und starkem Verschleißwiderstand. Verantwortlich für die Parameter der CCDia-Beschichtungen ist unter anderem ihre hohe Vickershärte von 10.000. Demnach weisen die im CVD-Verfahren (Chemical Vapor Deposition) hergestellten Beschichtungen annähernd dieselben Eigenschaften wie Naturdiamant auf. Je nach Anwendung können Werkzeuge mit Multilayern in einer Schichtdicke von 3 bis 15 µm veredelt werden. Unter dem Strich erreichen die ultraharten Beschichtungen bei der Bearbeitung von abrasiven Materialien wie Graphit, Aluminium, CFK und GFK eine bis zu 20-mal längere Standzeit als vergleichbare Produkte. Jetzt abgestimmt auf Werkzeuge, Werkstoffe und Zerspanoperationen eignen sich Beschichtungen der CCDia Carbon Speed-Reihe besonders für die Zerspanung von Graphit und HM-Grünlingen. Die Version Fiber Speed sorgt für beste Ergebnisse bei Hightech-Composites im Flugzeug- und Fahrzeugbau, während Multi Speed Stacks aus CFK und NE-Metalle zuverlässig bearbeitet.

Autor: Redaktion

Share This Post On