dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH auf der parts2clean 2014 in Stuttgart

dhs-Cleanalyzer ® – darin steckt ein Jahrzehnt KnowHow mit normgerechter Auswertung von Filtern!

Cleanalyzer prof.Bereits zum 10. Mal wird das hessische Software-Systemhaus dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH auf der diesjährigen Internationalen Leitmesse für industrielle Teile- und Oberflächenreinignung parts2clean vom 24.-26. Juni 2014 in Stuttgart zu finden sein.

„Technische Sauberkeitsanalysen nach VDA Bd. 19 zählen zu den wichtigsten Analysemethoden. Sie spiegeln den IST-Zustand der Verschmutzung wider und bieten Rückschlüsse für zukünftige Maßnahmen. In unseren dhs-Cleanalyzern® stecken zehn Jahre intensive Entwicklungsarbeit und in jedem Jahr gibt es Neuerungen, von denen unsere Kunden und Interessenten profitieren,“ berichtet Christian Dietermann (Geschäftsführer dhs Dietermann & Heuser Solution GmbH).

Die Sauberkeits-Analyse bildet einen wichtigen Teil in der Prozesskette der Sauberfertigung: Dies geschieht mit der normgerechten Auswertung von Filtern, auf denen der Verschmutzungsgrad mikroskopisch zu erkennen ist.

Hierfür hat dhs Solution seit zehn Jahren eigene Produkte auf dem Markt: die dhs-Cleanalyzer®.

Angeboten werden verschiedene Gerätevarianten für die unterschiedlichsten Anforderungen und Budgets:

  • dhs-Cleanalyzer® „Professional“ 5µm / 15µm / 50µm (ein vollautomatisches System für unterschiedliche Partikelgrößen und höheres Probenaufkommen)
  • dhs-Cleanalyzer® „Stemi“ (für Partikelgrößen bis zu 25µm, integriertes Zeiss Stereomikroskop und dhs-MicroCam®, einfache Bedienung, automatische Abläufe, flexibel einsetzbar)
  • dhs-Cleanalyzer® „Stereo“ (Kombigerät aus Stereo- und Lichtmikroskop, für Partikelgrößen bis zu 25µm, 3D-Betrachtung, u.v.m.)
  • dhs-Cleanalyzer® „Scan“ (Einstiegsmodell mit Flachbettscanner in Kombiantion mit der dhs-Cleanalyzer®-Software, kostengünstig und nachrüstbar mit anderen Hardwarekomponenten)

Die Basis für die normgerechte Auswertung bei allen dhs-Cleanalyzer®-Varianten bildet die dhs-Cleanalyzer®-Software. Die neue Version 4.1 unterstützt alle externen Geräte (Kamera, Mikroskop, Steuerungen, Scanner) mit 32 Bit und 64 Bit Treibern. Entscheidende Vorteile sind kurze Proben-Durchlaufzeiten, permanente Live-Bildkontrolle und die einfache Bedienung.

Mit der Version 4.1 ist nun auch die Bestimmung der Höhe der ausgewählten Partikel möglich (Z-Messung). Alle vorgenommenen Mikroskopeinstellungen lassen sich automatisch reproduzieren. Die Bedienfreundlichkeit wurde weiter optimiert durch flexiblere Oberflächengestaltung der Software. Zudem besteht die Möglichkeit bereits vorhandene, geeignete Mikroskope in das Restschmutz-Analyse-System zu integrieren.

Wartungen, Pflege und Reparaturen der Systeme werden vom Hause dhs als Komplett-Dienstleister ebenfalls durchgeführt. Mehr Informationen finden Sie auf der Firmen-Homepage.

Autor: Redaktion

Share This Post On