Detektierbare Ty-Rap-Kabelbinder für den Schutz von Produkten

Die detektierbaren Ty-Rap-Kabelbinder von ABB, Geschäftsbereich Industriekomponenten, enthalten eingearbeitete, zum Patent angemeldete Partikel, wodurch sie mithilfe von Röntgengeräten, Metalldetektoren und Sichtprüfeinrichtungen identifiziert werden können. Sie eignen besonders für den Einsatz in der Lebensmittel- und Getränkeverarbeitung, der pharmazeutischen Industrie, für die Herstellung von Chemikalien und chemischen Verbindungen, die Produktion von Reifen und Airbags sowie für den Einsatz in allen anderen kontaminationssensiblen Industriezweigen, die Detektoren nutzen, um verbotene Fremdkörper im Endprodukt aufzuspüren.

Die halogenfreien Ty-Rap-Kabelbinder und Zubehörteile bestehen aus detektierbarem Nylon (NDT) bzw. aus Polypropylen (PDT) mit hohem Auftrieb für den Einsatz in flüssigkeitsverarbeitenden Anwendungen und entsprechen den Vorschriften der FDA. Das bedeutet, dass sie für den Einsatz im unmittelbaren Umfeld der Lebensmittelverarbeitung, für den Umgang mit Lebensmitteln und Lebensmittelverpackungen bestimmt sind. Beide Ausführungen sind in leuchtend blauer Farbe erhältlich, die der besonders schnellen Identifizierung bei Sichtprüfungen dient.

Die detektierbaren Ty-Rap-Kabelbinder tragen wesentlich zur effizienten Erfüllung des Hazard Analysis Critical Control Point-Konzepts (HACCP) der EU in den Produktionsprozessen bei. Bei der HACCP-Richtlinie handelt es sich um ein vorbeugendes System, das der Sicherheit in der Lebensmittelproduktion dient und vor der Prüfung der Endprodukte bei physikalischen, chemischen und biologischen Gesundheitsgefahren greift. Mittels Ty-Rap-Kabelbindern und Zubehörteilen von ABB kann das Risiko einer Produktkontamination, von Produktrückrufen sowie einer Schädigung des Markennamens unterbunden werden.

Die detektierbaren Ty-Rap-Kabelbinder besitzen dieselben Vorteile des original Ty-Rap, nämlich eine glatte Oberfläche und stufenlose Verstellbarkeit sowie die robuste Stahlnase für perfekten Sitz und Halt.

ABB in Deutschland erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von 3,37 Milliarden Euro und beschäftigt etwa 10.000 Mitarbeiter. ABB ist führend in der Energie- und Automatisierungstechnik. Das Unternehmen ermöglicht seinen Kunden in den Bereichen Energieversorgung, Industrie, Transport und Infrastruktur ihre Leistung zu verbessern und gleichzeitig die Umweltbelastung zu reduzieren. Die Unternehmen der ABB-Gruppe sind in rund 100 Ländern tätig und beschäftigen weltweit etwa 145.000 Mitarbeiter.

Anmerkung: Alle Angaben nach US-GAAP.

Autor: ABB AG, Geschäftsbereich Idustriekomponenten

Share This Post On