Dämpfungselemente aus Naturkautschuk

Anschlagpuffer GN 451, GN 452 und GN 453 und Maschinenfüße GN 148 und GN 248

Der Normelemente Hersteller Ganter hat sein bestehendes Produktprogramm im Bereich „Elastomer-Dämpfungselemente“ erweitert.

Die bereits etablierten Gummipuffer GN 351, GN 352 und GN 352 wurden u.a. um die Shore-Härten 40 und 70 erweitert. Alle marktgängigen Shore-Härten (40, 55 und 70) sind nun standardmäßig ab Lager lieferbar.

Zusätzlich hat Ganter nun auch Edelstahlvarianten im Produktportfolio. Somit gibt es ab sofort die Gummipuffer GN 351 als Edelstahlversionen unter der Norm GN 451. Die Anschlagpuffer GN 352 und GN 353 sind nun ebenfalls als Edelstahlvarianten GN 452 und GN 453 verfügbar.

Die Maschinenfüße GN 248 erweitern das Programm der Stellfüße. Mit ihnen können schwere Maschinen und Aggregate schwingungsisoliert aufgestellt werden. Durch die Verstellspindel kann die Höhe angepasst werden um z.B. Bodenunebenheiten auszugleichen. Zum Einsatz kommt bei diesen Normelementen ein Naturkautschuk mit einer Gummihärte von 80 Shore. Die Verwendung dieser Stellfüße hat einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer der Maschine und trägt auch zur Lärmminderung bei. Im Ganter-Normteilekatalog wird u.a. eine Berechnungsmethodik zur Bestimmung des geeigneten Maschinenfußes dargestellt.

Die äußerst robusten Maschinenfüße GN 148 haben einen speziell geformten Gummikörper und eignen sich daher hervorragend bei Druck- und Zugbelastungen. Optional sind diese Maschinenfüße auch mit Abreißsicherung erhältlich. Sie schützt vor der Zerstörung durch Abreißen bei Überlastung. Angeboten werden diese Normelemente mit Federkennwerten von 43° (weich), 57° (mittel) und 68° (hart) Shore. Die Gummiunterlagen GN 148.2 kommen dann zum Einsatz, wenn der Maschinenfuß nicht verschraubt werden soll.

Alle aufgeführten Normelemente sind aus schwingungsdämpfendem Naturkautschuk (NR) gefertigt. Dieser bietet hervorragende Eigenschaften zu Schwingungsdämpfung und zeichnet sich durch höchste Elastizität und Reißfestigkeit aus.

Autor: Redaktion

Share This Post On