BASS präsentiert zur EMO Hannover prozesssichere Sacklochbearbeitung in langspanenden Werkstoffen

Der Avant H25 ist ein Gewindebohrer für die Sacklochbearbeitung in langspanenden Werkstoffen.

Der Avant H25 ist ein Gewindebohrer für die Sacklochbearbeitung in langspanenden Werkstoffen.

Mit der Produktneuheit Avant H25 steht dem Anwender jetzt ein Gewindebohrer mit 25°-Spiralnuten für die prozesssichere Bearbeitung von Sacklochtiefen bis 2xD zur Verfügung. Die von BASS zur EMO Hannover 2013 vorgestellten Gewindebohrer, erzeugen mit ihrer innovativen Schneidengeometrie in Verbindung mit der HL-Beschichtung kurze Wendelspäne, die problemlos gefördert werden können. Die sehr guten Führungseigenschaften ermöglichen den Einsatz des Werkzeugs auch bei labilen Einsatzbedingungen. Ein weiterer Pluspunkt ist die Anschnittlänge Form E (1,5 bis 2 Gänge). Somit sind Bauteile mit einem kurzen Gewindeauslauf wie etwa bei Drehteilen auf Drehautomaten oder bei Hydraulik- und Pneumatikventilen mit diesem Standardwerkzeug bearbeitbar. Die Geometrie der Neuentwicklung ermöglicht den Einsatz in einem weiten Werkstoffspektrum mit gleichbleibend hohen Werkzeugstandzeiten. Der Gewindebohrer ist in den Gewindearten metrisch, metrisch fein und G-Rohrgewinde von Durchmesser M4 bis MF 16×1,5 und G1/8 Zoll bis G1/2 Zoll ab Lager lieferbar. Die Werkzeuge sind für metrische Gewinde in den Toleranzlagen 6HX sowie 6GX verfügbar. Das ist ideal für Bauteile, die oberflächenbehandelt werden.

Autor: Redaktion

Share This Post On