ABB zeigt auf der Hannover Messe das Netzeinspeiseüberwachungsrelais CM-UFD.M31- Netz- und Anlagenschutz mit Neutralleitererkennung

ABB zeigt auf der Hannover Messe das Netzeinspeiseüberwachungsrelais CM-UFD.M31. Es ist das neuste Gerät aus der Familie der elektronischen Produkte und Relais. Es überwacht Spannung und Frequenz in Drehstromnetzen sowohl ein- als auch dreiphasig. Das Relais entspricht in Verbindung mit Wechselrichtern mit integrierter Inselnetzerkennung den Bedingungen für den Netz- und Anlagenschutz nach VDE AR-N 4105.

Der CM-UFD.M31 ist zweikanalig und dadurch einfehlersicher aufgebaut. Sowohl Eingangsbeschaltung als auch Auswertung und Ausgangsrelais sind doppelt vorhanden. Neben den beiden Prozessoren, die sich gegenseitig überwachen, wird mit Rückmeldekontakten die Funktion der Kuppelschalter überwacht. Falls ein Alarm erfolgt, schaltet das Gerät automatisch ab und die Ursache wird auf dem Display leicht verständlich angezeigt. Ein drittes Ausgangsrelais zur Ansteuerung des Motorantriebs eines Leistungsschalters steht ebenfalls zur Verfügung.

Werksseitig ist der Netz- und Anlagenschutz nach der VDE AR-N 4105 eingestellt. Er kann aber auch für abweichende Anwendungen angepasst werden. Zusätzlich steht eine Voreinstellung nach BDEW zur Verfügung. Die Schwellwerte sind gemäß der VDE AR-N 4105 relativ zur Nennspannung einstellbar. In einem Alarmspeicher werden die letzten 99 Abschaltursachen und der Zeitpunkt abgelegt. Alle Werte werden über das große Display mit Hintergrundbeleuchtung angezeigt.

Des Weiteren ist eine ROCOF-Frequenzgradientenüberwachung und Vectorsprungerkennung einstellbar. Die durch die Anwendungsregel 4105 geforderten Eigenschaften des NA-Schutzes – dies sind unter anderem Auslösezeiten von weniger als 100 ms sowie eine redundante Ausführung zur Einfehlersicherheit – werden durch das Netzeinspeiseüberwachungsrelais sichergestellt.

Vorteile:

  • NA-Schutz nach der Anwendungsrichtlinie AR-N 4105 und BDEW-Richtlinie,
  • Spannungs- und Frequenzüberwachung mit Neutralleitererkennung,
  • Einfehlersicherheit mit Überwachung der angeschlossenen Kuppelschalter,
  • Vektorsprungerkennung und ROCOF zuschaltbar,
  • drei Ausgangsrelais,
  • Alarmzähler mit Auslösezeit als Zeitstempel,
  • Schwellwerteinstellung relativ zur Nennspannung,
  • LED-Statusanzeige mit Errorcodeanzeige auf dem Display,
  • einfache Bedienbarkeit durch großes Display und flache Menüstruktur sowie
  • Ansprech- und Rückschaltzeit einzeln einstellbar.

 

Autor: ABB Stotz-Kontakt GmbH

Share This Post On